25 Kilometer als Falschfahrer unterwegs: Polizei blockiert in Sinzig Autobahn mit Sattelschlepper

25 Kilometer als Falschfahrer unterwegs : Polizei blockiert in Sinzig Autobahn mit Sattelschlepper

Dank des schnellen Eingreifens der Autobahnpolizei wurde Montagabend auf den Autobahnen A 565 und 61 Schlimmeres verhindert: Auf einer Strecke von 25 Kilometern war ein Falschfahrer unterwegs.

Der Mann wurde erstmals gegen 21.30 Uhr am Autobahnkreuz Meckenheim gesichtet. Dort fuhr er in Richtung A 61 - allerdings auf der Spur, die für Autofahrer vorgesehen ist, die in Richtung Bonn und Köln wollen. Zwei Streifenwagen der Autobahnpolizei Mendig nahmen den Verkehr in Richtung Köln "in Schlepp", um ihn dann in Höhe des Parkplatzes "Harterscheid", nahe Sinzig, zum Stillstand zu bringen.

Der Fahrer eines Sattelzuges wurde angewiesenen, seinen Laster querzustellen, die Polizeifahrzeuge wurden davor positioniert. Lkw-Fahrer und die Fahrer der dahinter stehenden Autos gingen in Deckung. Eine Polizeistreife aus Bad Neuenahr fuhr zeitgleich in Richtung Süden und konnte am Ende der Ahrtalbrücke den Falschfahrer sichten: Er fuhr mit 50 Stundenkilometern auf dem linken Fahrstreifen. Der Fahrer machte keinerlei Anstalten, an den quer stehenden Streifenwagen in Höhe von Sinzig anzuhalten. Er fuhr unbeirrt am Fahrbahnrand vorbei. Beim Versuch, auch den Sattelzug zu passieren, streifte er die Schutzplanke und hielt dann an. An seinem Pkw entstand geringer Schaden, die Leitplanke blieb unbeschädigt.

Beim Falschfahrer handelt es sich um eine 82-jährigen Mann aus dem Großraum Bonn. Wegen seines Gesamteindrucks wurde ein Notarzt hinzugezogen. Der Mediziner diagnostizierte ein akutes medizinisches Problem, das eine stationäre Behandlung erforderlich machte. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Mehr von GA BONN