Marodes Parkhaus am Neuen Markt: Montag startet Abriss der Meckenheimer Parkpalette

Marodes Parkhaus am Neuen Markt : Montag startet Abriss der Meckenheimer Parkpalette

Die Arbeiten zum Abriss der maroden Parkpalette am Neuen Markt in Meckenheim beginnen am Montag. Seit Donnerstag wird die Baustelle eingerichtet.

Nachdem die Stadt Meckenheim die Parkpalette am Neuen Markt am 7. Juni hatte sperren müssen (der GA berichtete), folgt nun der Abriss des maroden Bauwerks. Wie die Stadt am Donnerstag mitteilte, beginnen die Rückbauarbeiten am Montag, 5. August, und werden voraussichtlich bis zum 31. August andauern. Seit Donnerstag wird die Baustelle eingerichtet, teilte die Stadt mit. Darum müsse der gegenüber der Abfahrtsrampe liegende Parkstreifen für wenige Tage gesperrt werden. Soweit Behindertenparkplätze von den Arbeiten betroffen sind, werden diese in das unmittelbare Umfeld verlegt. Mit den Abrisstätigkeiten beauftragte die Stadt Meckenheim das Unternehmen Prangenberg & Zaum GmbH aus Neuss.

Auf dem freiwerdenden Areal entsteht zunächst eine Parkplatzfläche, die bis auf weiteres als solche genutzt werden kann. In welcher Form und wo später zusätzlicher Parkraum mit entsprechender Parkplatzanzahl errichtet werden soll, sei laut Stadt – auch unter Berücksichtigung der Interessen der Gewerbetreibenden und Wohnungseigentümer am Neuen Markt – zu entscheiden.

Hintergrund: Mängel schon im März festgestellt

Bereits im März waren bei einer Begutachtung der Parkpalette erhebliche Mängel an der Zufahrt zur oberen Parkpalette festgestellt worden. Diese hatten wegen der Verkehrssicherheitspflicht eine sofortige Schließung der Auffahrt zur Folge. Bei einer anschließenden Kontrolle stellte der beauftragte Gutachter trotz stellenweiser Instandsetzungsmaßnahmen starke Korrosionsschäden an der unterstützenden Stahlkonstruktion fest. Ebenso sei die Stabilität wegen schadhafter Deckenfugen infrage gestellt. Eine Komplettsperrung und der nun bevorstehende Abriss der Parkpalette sind die Folge daraus.

Mehr von GA BONN