Grundschule Altendorf: Kinder eröffnen eigene Bücherei

Grundschule Altendorf : Kinder eröffnen eigene Bücherei

Eine Bücherei von Kindern für Kinder gibt es seit Freitag in der Katholischen Grundschule (KGS) Altendorf-Ersdorf. Im letzten Moment sortierten Annalena (10) und Maya (9) noch die Karteikarten - nach Autoren, so wie es der Leiter der Katholischen Bücherei Meckenheim Herbert Kalkes den Kindern empfohlen hatte.

Die 373 Bücher, darunter Kinderkrimis, Sachbücher, Klassiker wie Peter Pan und neue Kinderliteratur wie "Greg's Tagebuch", standen schon geordnet in den Regalen im kleinen Raum im Untergeschoss. Smiley-Bücherei nennen die elf Kinder vom Büchereiteam der Übermittagsbetreuung ihre Kinderbücherei.

Zur Eröffnungsfeier konnten die Dritt- und Viertklässler sowie die Leiterin der Betreuung, Petra Radermacher, nicht nur die Eltern, sondern auch Bürgermeister Bert Spilles, die Ortsvorsteher Hermann-Josef Nöthen und Ferdinand Kroll, die Konrektorin der KGS Corinna Stühm, die Leiterin der Offenen Ganztagsschule Heike Rabe und den Vorsitzenden des Schul-Fördervereins Jürgen Dierich begrüßen. "Lesen macht uns viel Spaß", bekannten die Kinder singend im Chor.

Etwa vier Monate lang immer dienstags hatten sie fleißig geplant, sortiert, repariert, katalogisiert, Büchereiausweise erstellt und abschließend immer gemeinsam gelesen. "Sie können stolz auf Ihre Kinder sein", sagte Petra Radermacher den Eltern. Die engagierte Betreuerin hat die Idee der Kinder aufgegriffen und als nachhaltiges Praxis-Projekt im Rahmen ihres berufsbegleitenden Studiums der Sozialpädagogik realisiert.

Auch das Betreiben der Bücherei liegt in den Händen der Kinder. Die Ausleihe ist immer dienstags zwischen 15 und 16.30 Uhr möglich und kostenfrei. Alle Kinder aus dem Dorf sind willkommen. Es gibt auch für Kindergartenkinder geeignete Bücher.