CDU Meckenheim und Wachtberg: Ein Abend des Austauschs

CDU Meckenheim und Wachtberg : Ein Abend des Austauschs

"Ehrenamt braucht mehr als ein Dankeschön": Unter diesem Motto hatten der Meckenheimer und der Wachtberger Stadtverband der Christdemokraten den "Tag der CDU" als Gemeinschaftsprojekt veranstaltet und ortsübergreifend alle Ehrenamtlichen eingeladen.

Mit dem Drehwerk in Adendorf als Lokalität war es ein Heimspiel für die Wachtberger CDU.

Als Netzwerk- und Informationsveranstaltung war der Empfang für die knapp 60 Anwesenden konzipiert, um Ehrenamtlichen den Austausch zu ermöglichen und etwaige Einsatzmöglichkeiten auszuloten. Dass die Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen nicht in dem Willen zu helfen, sondern vielmehr in der "Vermittlung von passenden Einsatzmöglichkeiten" bestünden, führte Gabriele Trull aus.

Die ehemalige Bundesvorsitzende der Grünen Damen merkte an: "Probleme entstehen erst dann, wenn ich meine Ehrenamtlichen in den Ruhestand versetze."

Ob Fußballtrainer, Verbandsleiter oder Nachbarschaftshelfer - Ehrenamtliche aus ganz verschiedenen Bereichen nutzten die Möglichkeit, sich zu informieren und zudem ihre Wünsche an die Politik zu formulieren. "Natürlich kann man vielen Ehrenamtlichen die Arbeit immer noch vereinfachen. Diesen Beitrag möchten wir leisten und haben eine Pinnwand errichtet, an die sie ihre Forderungen heften können", erklärte Katja Kroeger von der Meckenheimer CDU. Auch Henning Brümmer und sein Team vom "Offene Angebote Soziales Engagement" (OASE) - einem Freiwilligenzentrum, das interessierten Bürgern Kontakte zur Ausübung des Ehrenamts vermittelt, nutzten das Angebot.

Das in Meckenheim fest etablierte Konzept soll auch in anderen Städten Anwendung finden, so etwa in Wachtberg. "Im Rahmen der Veranstaltung haben wir die OASE auch den Wachtbergern vorgestellt, die in naher Zukunft ein ähnliches Projekt aufbauen möchten", schilderte Brümmer. Anja Rüdiger, Pressesprecherin der CDU Wachtberg, ergänzte: "Ein Workshop zu diesem Thema ist für Frühjahr geplant."