1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Katholische Grundschulen in Meckenheim: Brandschutz an städtischen Gebäuden soll ertüchtigt werden

Katholische Grundschulen in Meckenheim : Brandschutz an städtischen Gebäuden soll ertüchtigt werden

Die Ertüchtigung des Brandschutzes an stadteigenen Gebäuden beschäftigt derzeit das städtische Gebäudemanagement. Fachbereichsleiter Andreas Satzer gab vor dem Meckenheimer Ausschuss für Bau, Vergabe, Wirtschaftsförderung und Tourismus einen aktuellen Überblick über geplante Maßnahmen.

So sei das neue Brandschutzkonzept für die Katholische Grundschule "abgerundet" worden. Die ursprüngliche Kostenschätzung von 300.000 Euro musste auf 380.000 Euro korrigiert werden. Unter anderem seien eine Sicherheitsbeleuchtung und eine Blitzschutzeinrichtung für zusammen 35.000 Euro hinzugekommen. Auch die Außenanlage sei großzügiger geplant worden und koste etwa 15.000 Euro mehr.

Der Bauantrag sei eingereicht. Bis Anfang Juni sollen die Aufträge an die Baufirmen vergeben werden. Schon vor den Sommerferien sollen die Bauarbeiten im Außenbereich beginnen. Die Umbauten im Gebäude erfolgen dann während der Ferien. Die Außen-Stahltreppe, die als zusätzlicher Fluchtweg dienen wird, soll gegen Ferienende oder im neuen Schuljahr errichtet werden. Bis 31. Oktober ist geplant, die Arbeiten abzuschließen.

Weniger aufwendig seien die Maßnahmen, die in der Evangelischen Grundschule anstehen und parallel ausgeführt werden sollen. Hierfür sind laut Satzer 175.000 Euro eingeplant. Vor allem müssen die Treppenhäuser abgeschottet werden.

Auch der Bauhof benötigt zusätzliche Brandschutzeinrichtungen, doch sei im Hinblick auf den vorgesehenen Auszug des Gebäudemanagements nur das notwendige Minimum vorgesehen. Die Maßnahmen wurden nach Prioritätenstufen von vier Monaten bis zwei Jahren gegliedert. So sollen während der nächsten Monate Öffnungen in den Wänden für Rohre abgeschottet werden, der Entlüftungskanal des Gefahrstofflagers den Anforderungen angepasst und ein zweiter Rettungsweg für ein Lager im Dachgeschoss eingebaut werden.

Innerhalb eines Jahres sind in der Fahrzeughalle eine Brandschutzwand und eine neue Abhängdecke vonnöten. Für 2014 seien 70.000 Euro und für 2015 weitere 50.000 Euro für Brandschutzmaßnahmen im Bauhof vorgesehen.