Unfall in Bornheim-Waldorf: Feuerwehr befreit Frau aus Auto

Bornheim-Waldorf : Feuerwehr befreit Frau nach Unfall aus Auto

Zwei Fahrzeuge waren am Mittwochmorgen in Bornheim-Waldorf in einen Unfall verwickelt. Die Feuerwehr musste das Dach eines Autos abtrennen, um eine Frau aus dem Wagen zu befreien.

Ein Fehler beim Abbiegen führte nach bisherigem Stand der Ermittlungen am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der Blumenstraße in Bornheim-Waldorf. Dabei wurde laut Polize eine 57-Jährige Frau verletzt. Gegen 9.45 Uhr befuhr eine 21-Jährige Autofahrerin die Blumenstraße aus Bornheim kommend in Richtung Brühl. Kurz nach dem Ortseingang Waldorf beabsichtigte die junge Frau nach links auf ein Tankstellengelände abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw der 57-Jährigen, die in entgegengesetzter Fahrtrichtung unterwegs war.

Dabei verletzte sich die 57-Jährige so schwer, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Zuvor war sie von der Feuerwehr aus ihrem stark beschädigten Pkw befreit worden. Bei der 21-Jährigen, die unverletzt blieb, ergaben sich im Rahmen der Unfallaufnahme Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln. Ein Drogenschnelltest am Unfallort war entsprechend positiv.

Die 21-Jährige musste die Polizisten in ein Krankenhaus begleiten, wo ihr ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Die Beamten stellten außerdem ihren Führerschein sicher. Die L183  musste für die Dauer der Unfallaufnahme für rund anderthalb Stunden gesperrt werden. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtsachschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 20.000 Euro.

Mehr von GA BONN