1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Fußballverein aus Bornheim: SV Vorgebirge winken bei Umweltaktion bis zu 50.000 Euro Preisgeld

Fußballverein aus Bornheim : SV Vorgebirge winken bei Umweltaktion bis zu 50.000 Euro Preisgeld

Die Jugendabteilung des Sportvereins Vorgebirge (SVV) ist stolz: Sie hat bei der Umweltaktion "footballkids for nature" einen Platz unter den ersten zehn erhalten. Zu der Aktion ausgerufen hatte der Fußball-Verband-Mittelrhein (FVM) gemeinsam mit dem Bundesamt für Naturschutz und dem Outdoor Hersteller Jack Wolfskin.

Bis zu den Sommerferien sollten die Vereine Natur- und Umweltschutzaktionen durchführen und diese beim FVM einreichen. 31 Vereine machten mit und starteten Aktivitäten rund um das Thema "Natur vor der Haustür". Eine Fachjury wählte zehn Finalisten aus, die nun in einer zweiten Aktionsphase bis Sonntag, 26. August, die Chance auf bis zu 50.000 Euro für ihre Vereinsarbeit haben.

"Wir möchten die Jugendarbeit in den Vereinen unterstützen und zugleich Kinder und Jugendliche sensibilisieren, sich für ihre Umwelt einzusetzen", erklärte Marcus Pieker von Jack Wolfskin den Hintergrund der Aktion. Welcher Verein welchen Anteil aus dem 50.000-Euro-Topf erhält entscheiden die User im Internet bis zum 26. August auf der Internetseite des Fußball-Verbands Mittelrhein unter www.fvm.de oder direkt unter www.footballkids-for-nature.de. Das Preisgeld wird am Ende prozentual zur erreichten Stimmenanzahl verteilt.

Die Auswahl der zehn Finalisten war für die Jury nicht leicht. "Die Vereine waren sehr kreativ und haben sich viele Gedanken gemacht und mitunter sehr viel Mühe gegeben," so FVM-Präsident Alfred Vianden. "Nach Kunstrasen und Jugendkonzept haben wir nun die Möglichkeit, die finanzielle Basis in der Jugendarbeit deutlich zu verbessern.

Die Umsetzung des Jugendkonzepts kostet Geld", erklärte Damian Nierada, Jugendvertreter im Vorstand des SV Vorgebirge. "Trainerausbildungen und Fußballcamps mit top-qualifizierten Trainern sind eine Option, die wir in Zukunft vermehrt nutzen möchten. Ein möglichst hoher Gewinn kann gezielt dafür verwendet werden, damit wir weitere Fortschritte in der sportlichen Qualität unserer Jugendarbeit erzielen können", so Nierada.

Sein Verein führte die Aktion in Kooperation mit der Kreisgruppe des Naturschutzbundes Bund für Umwelt und Naturschutz im Rhein-Sieg-Kreis durch. "Wohnraum für Vogel, Fledermaus, Biene und Co. beim SV Vorgebirge" hieß das Thema des Fußballvereins.

76 Kinder, Jugendliche und Eltern der Jugendabteilung des SV beteiligten sich mit großem Engagement. Mit viel Spaß wurde unter dem Motto "Natur vor der Haustür" das "größte Wildbienenhotel in Bornheim" sowie 30 Vogelnist- und Fledermauskästen gebaut und auf dem Vereinsgelände und in den Gärten der Eltern aufgehangen. Darüber hinaus legten die Fußballer auf dem Vereinsgelände eine Wildblumenwiese mit "Bienenfutterpflanzen" an und bepflanzten das Vereinskürzel SVV mit Blumen.

Die Jugendabteilung will nicht nur im sportlichen, sondern auch im sozialen Bereich als Vorbild fungieren. Deshalb nahmen die Fußballkids an dem Naturprojekt teil. Auch im Umgang mit der Natur seien, so Nierada, Fair Play und Teamgeist gefragt - wie im Fußball.