Beethoven-Jubiläum: Stele in Bornheim erinnert an Beethovens Leben und Wirken

Beethoven-Jubiläum : Stele in Bornheim erinnert an Beethovens Leben und Wirken

22 Stelen - elf in Bonn, elf in der Region - erinnern zum Beethoven-Jubiläum an das Leben und Wirken des Komponisten (1770-1827). So steht die Bornheimer Stele des Beethoven-Rundgangs durch Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis im Roisdorfer Brunnenpark, gleich neben der Mineralquelle.

Ludwig van Beethoven war auch im Vorgebirge. Soviel ist verbrieft. In seinen Erinnerungen berichtet der Bäckermeister Gottfried Fischer (1780-1864) von einem Ausflug der Familie des berühmten Komponisten zur Roisdorfer Quelle. Fischer muss es wissen, lebte seine Familie mit den van Beethovens doch unter einem Dach. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Bornheimer Stele des Beethoven-Rundgangs durch Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis im Roisdorfer Brunnenpark, gleich neben der Mineralquelle, steht.

Sie gehört zu 22 Stelen - elf in Bonn, elf in der Region - die zum Beethoven-Jubiläum an das Leben und Wirken des Komponisten (1770-1827) erinnern. Bekanntlich wird sein 250. Geburtstag im kommenden Jahr groß gefeiert. Auf der Bornheimer Stele wird über die Besonderheiten des Roisdorfer Mineralwassers hingewiesen, welches schon die alten Römer zu schätzen wussten. "Ich hoffe, dass viele Menschen die Gelegenheit nutzen, sich die Stele anzuschauen", sagte Bornheims Bürgermeister Wolfgang Henseler bei der offiziellen Vorstellung der Stele. Mit dabei: Nicole Krumbach von der städtischen Wirtschaftsförderung, Edzard Anders, Betriebsleiter der Roisdorfer Mineralquellen, auf deren Gelände die Stele steht, Roisdorfs Ortsvorsteherin Gabriele Kretschmer sowie Ralf Birkner, kaufmännischer Geschäftsführer der Beethoven Jubiläums-Gesellschaft.

Durch den Beethoven-Rundgang und das Festprogramm schaffe man Reiseanlässe, meinte Birkner. Im Jubiläumsjahr solle nicht nur Ludwig van Beethoven neu entdeckt werden, sondern auch Bonn und die Region. Die 22 Stelen sollen überdies am Ende des Jubiläumsjahrs nicht abgebaut werden, sondern stehenbleiben. Gekostet haben sie laut Birkner "einen hohen sechsstelligen Betrag." Kretschmer brachte ihre Freude zum Ausdruck, dass die Stele im Brunnenpark steht. Sie sei generell stolz, dass der schöne Park erhalten geblieben sei. Auch lobte Kretschmer das Engagement der Heimatfreunde Roisdorf zur Aufarbeitung der Ortsgeschichte.

Im Jubiläumsjahr bietet Bornheim 18 Veranstaltungen

Während des Beethoven-Jahres gibt es 18 Veranstaltungen in Bornheim - auch im Brunnenpark. Innerhalb der Reihe Roisdorfer Classics spielt das Rubin-Quartett am Sonntag, 28. Juni 2020, 15 Uhr, Musik von Beethoven und Zeitgenossen. Am Sonntag, 30. August 2020,15 Uhr, kombiniert das Duo Rademacher und Gschwind im Brunnenpark Beethoven mit Swing. Den Auftakt bildet das Neujahrskonzert in der Rheinhalle Hersel, Rheinstraße 201. Ab 18 Uhr spielt am 1. Januar 2020 die junge Philharmonie Köln. Am Sonntag, 19. Juli 2020, 11 Uhr, findet in der Roisdorfer Wolfsburg das Musik-Picknick der linksrheinischen Kommunen statt.

Das gesamte Bornheimer Beethoven-Programm gibt es auf www.bornheim.de/bthvn2020.