Krämer Pferdesport: Reitsporthandel im Bornheimer Gewerbegebiet

Krämer Pferdesport : Reitsporthandel im Bornheimer Gewerbegebiet

Im Gewerbegebiet Bornheim-Süd ist die Ansiedlung eines Reitsporthandels geplant. Der Bornheimer Planungsausschuss beschloss ohne Diskussion in seiner jüngsten Sitzung einstimmig, die erneute Offenlage der Pläne sowohl für die notwendige Änderung des Flächennutzungsplans sowie des Bebauungsplans.

Das Unternehmen Krämer Pferdesport beabsichtigt direkt am Eingang des Gewerbegebiets an der Alexander-Bell-Straße gegenüber der Tankstelle ein Geschäft für Reitsportbedarf zu errichten. Die geplante Verkaufsfläche beträgt 1350 Quadratmeter. Im Flächennutzungsplan sind für den Bereich lediglich die Nutzungen als Möbel-, Bau- und Gartenmarkt vorgesehen.

Diese Nutzungseinschränkungen werden um den Reitsporthandel ergänzt. Im Bebauungsplan ist das rund 6500 Quadratmeter große Areal, das heute als Grünfläche genutzt wird, zur Nutzung als Parkplatz und für die Aufstellung von einem Werbepylon festgelegt.

Im September hatte der Rat der Stadt Bornheim den Aufstellungsbeschluss und die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit für Flächennutzungsplan und Bebauungsplan beschlossen. Die Pläne lagen vom 20. Oktober bis 16. November aus. Sieben Träger öffentlicher Belange haben Stellungnahmen abgegeben.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz wies auf das Vorkommen der Wechselkröte in diesem Bereich hin und regte entsprechende bauzeitliche Regelungen sowie Vorgaben für Gullideckel und Ähnliches sowie bestimmte Pflanzen zum Schutz der Kröten an, was in die Planungen einfloss. "Maßnahmen zur Optimierung der Aufenthaltsqualität" für die Kröte "mitten im Gewerbegebiet" hält die Verwaltung der Stadt dagegen für kontraproduktiv.

Mehr von GA BONN