Einsatzkräfte mit Rettungshubschrauber vor Ort: Radfahrer aus Sankt Augustin stirbt nach Unfall bei Bornheim

Einsatzkräfte mit Rettungshubschrauber vor Ort : Radfahrer aus Sankt Augustin stirbt nach Unfall bei Bornheim

Bei einem folgenschweren Verkehrsunfall mit einem Pkw ist ein etwa 69-jähriger Radfahrer auf einer Landstraße bei Bornheim tödlich verletzt worden. Trotz Einsatzes eines Rettungshubschraubers erlag der Radfahrer noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Am Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr ist laut Polizeiangaben ein etwa 69-jähriger Fahrradfahrer aus Sankt Augustin auf dem Zweigrabenweg in Richtung Hemmerich mit einem 28-jährigen Golffahrer zusammengestoßen und dabei tödlich verletzt worden. Die genaue Unfallursache ist laut Aussage der Polizei noch nicht völlig geklärt. Auch die Identität des Unfallopfers konnte bisher noch nicht ermittelt werden.

Vermutlich wollte der Radfahrer vom Zweigrabenweg in Höhe des Hemmericher Sportplatzes nach links auf einen Feldweg abbiegen und wurde dabei von einem überholenden Golf GTI-Fahrer getroffen. Durch den Aufprall ist der Radfahrer wohl auf die Windschutzscheibe des Golfs und danach auf die Straße geschleudert worden und erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Trotz des Einsatzes eines Rettungshubschraubers, mit dem er in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingewiesen werden sollte, konnten die Rettungssanitäter das Leben des etwa 69-Jährigen nicht mehr retten.

In der Gegend des Unfallortes hatte es in der jüngsten Vergangenheit bereits weitere folgenschwere Unfälle gegeben. Auf der vom Zweigrabenweg abzweigenden Metternicher Straße war es im Juli vergangenen Jahres zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge gekommen, bei dem zwei Tote zu beklagen waren. Im Januar 2015 wurde auf dieser Straße ein 16-jähriger Radfahrer von einem betrunkenen Autofahrer tödlich verletzt.

Mehr von GA BONN