Umweltschutz in Wesseling: Preis für Klimaschutz der RWE

Umweltschutz in Wesseling : Preis für Klimaschutz der RWE

Berufsfachschule für Technik ist Gewinner

Die Freude bei den Jugendlichen und ihren Lehrern Renate Winterhalder und Michael Nehls war groß: Preisträger des RWE-Klimaschutzpreises 2014 ist die Berufsfachschule für Technik des Goldenberg Europakollegs in Wesseling geworden. Dafür hatten die Schüler in den vergangenen drei Jahren umfangreiche Klimaschutzprojekte entwickelt und zum Teil bereits umgesetzt. Der RWE-Klimaschutzpreis würdigt Initiativen, die in besonderem Maße Energie effizient einsetzten oder die Umweltbedingungen in den Kommunen erhalten oder verbessern.

In außerschulischen Arbeitsgemeinschaften analysierten die Wesselinger Schüler die Möglichkeiten der Solarenergie sowie Wasserkraft und bauten einen Sonnenofen sowie ein funktionsfähiges Modell eines Pumpspeicherkraftwerks. Im Themenkomplex "Energiesparen" zeigten sie die Einsparmöglichkeiten durch die Verwendung von Recyclingpapier auf. Bei einem weiteren Projekt verdeutlichten die Schüler zudem anhand einer Wärmebildkamera auf dem Schulgelände, wie viel Energie im Winter durch geöffnete Fenster entweicht. Und mit Handlungsempfehlungen auf einem Transparent im Schulgebäude riefen die Projektteilnehmer ihre Mitschüler und Lehrer zum umweltbewussten und energiesparenden Handeln auf.

Nun überreichten die RWE-Kommunalbetreuerin Martina Meyer und Bürgermeister Erwin Esser eine Urkunde an die Gewinnergruppe sowie ein Preisgeld von 2 500 Euro. Zudem lobten sie das Engagement der Jugendlichen und ihren Einsatz für die Umwelt.

Mehr von GA BONN