Verdi-Antrag abgelehnt: Offener Sonntag in Bornheim findet statt

Verdi-Antrag abgelehnt : Offener Sonntag in Bornheim findet statt

Der verkaufsoffene Sonntag am kommenden Wochenende in Bornheim kann stattfinden. Der Eilantrag der Gewerkschaft Verdi wurde vom Kölner Verwaltungsgericht abgelehnt.

Das Verwaltungsgericht Köln hat am Mittwoch den Eilantrag der Gewerkschaft Verdi gegen den verkaufsoffenen Sonntag in Bornheim abgelehnt. Damit kann die Gewerbeschau mit Kirmes, Junggesellenfest, Automeile und offenen Geschäften stattfinden. Die Gewerkschaft hatte ihre allgemeine Initiative gegen geschäftsoffene Sonntage jetzt auch auf Bornheim ausgedehnt.

Konkret monierte Verdi zu lange Öffnungszeiten, zu große Flächenausdehnung und den fehlenden Nachweis, dass die Kirmes auch ohne Geschäftsöffnung viele Menschen anlockt. Dieser Argumentation ist das Gericht offenbar nicht gefolgt. Die Stadt Bornheim teilte gestern die Entscheidung mit, die Begründung des Gerichts war allerdings noch nicht zu erfahren. Das wird die Verwaltung heute nachholen.

Die vier weiteren verkaufsoffenen Sonntage dieses Jahr in Bornheim, gegen die Verdi auch Einspruch eingelegt hat, sind allerdings noch nicht beschieden worden. Dazu verfasst die Stadt Bornheim gerade noch ihre Stellungnahmen.