Auszeichnung für "Tutmirgut": Nikolaus-Schule in Bornheim erhält Zertifikat

Auszeichnung für "Tutmirgut" : Nikolaus-Schule in Bornheim erhält Zertifikat

Bewusste Ernährung, Bewegung und respektvolles Miteinander: Die Waldorfer Nikolaus-Schule erhält erneut das Zertifikat des Vereins Kivi Kids Vital als „Tutmirgut – gesunde Schule“.

Wie viele Stückchen Würfelzucker stecken in einem Erdbeerjoghurt? Die Schätzungen, die die Mädchen und Jungen der Waldorfer Nikolaus-Schule zur Beantwortung des Rätsels anstellten, gingen schon in die richtige Richtung. Dass sich tatsächlich aber sieben Stück Zucker in dem kleinen Becher verbergen, erstaunte sie doch sehr.

Die Beschäftigung mit gesunder Ernährung wird an der Grundschule ebenso wie Bewegung, Entspannung und ein respektvolles Miteinander großgeschrieben. So groß, dass sich die Grundschule nun erneut über die Zertifizierung als „Tutmirgut – gesunde Schule“ freuen kann.

Erneuerung aller drei Jahre

Bei einer kleinen Feier in der Aula überreichten Projektleiter Karsten Heusinger und Projektreferentin Petra Vajler-Schulze vom Verein Kivi Kids Vital im Beisein von Bornheims Bürgermeister Wolfgang Hensler und der ehemaligen Schulleiterin Claudia Janoschka das Zertifikat, das für ein nachhaltig gesundheits- und lernförderndes Schulklima steht und alle drei Jahre erneuert werden kann.

„Wir freuen uns, dass unserer Schule wieder bescheinigt wird, dass wir alle 85 Qualitätsstandards nachhaltig erfüllen“, sagte Schulleiterin Petra Domscheit. „Die Zertifizierung bedeutet für uns, dass wir durch eine gesundheitsfördernde Umgebung unseren Schülern die idealen Bedingungen dafür bieten, mit Freude und effektiv zu lernen.“

Besondere Schwerpunkte des Schulprogramms, die zur Erfüllung der Qualitätsstandards beitragen, sind ein kinderorientiertes Lernen und ein ganzheitliches Inklusions-Konzept durch individuelles Lerntempo in jahrgangsübergreifenden Klassen. Auch ein Streitschlichtungskonzept, gesundes Frühstück und die Beteiligung am EU-Schulobst-Projekt gehören dazu. Bewegung wird den Kindern zudem auf den großen Schulhöfen mit vielen Spielangeboten ermöglicht.

Angebot soll ausgebaut werden

Zurzeit wird darüber hinaus an der Entwicklung eines Therapieraums gearbeitet, in dem die Grundschüler ebenfalls die Möglichkeit zur Bewegung und Entspannung haben. Kletterwand, Sprungmatte, Schwingschaukel und Entspannungslandschaft sollen dabei feste Elemente sein.

Das Programm „Tutmirgut – gesunde Schule“ für Grundschulen im Rhein-Sieg-Kreis wird seit dem Jahr 2008 gemeinsam mit dem Kreisgesundheitsamt in fast 50 Schulen umgesetzt. Unter dem Namen „Unterwegs nach Tutmirgut“ ist es gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) entwickelt worden.

Mehr von GA BONN