1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Baustellen in den Ferien: Kreis baut Kreuzung in Merten um

Baustellen in den Ferien : Kreis baut Kreuzung in Merten um

Schubertstraße soll verkehrssicherer werden. Parallel läuft die Kanalsanierung in Kardorf weiter.

Autofahrer im Vorgebirge müssen sich auf großräumige Umleitungen in den Osterferien einstellen. Der Grund sind zwei Baumaßnahmen, die parallel ausgeführt werden: Zusätzlich zu der bereits laufenden Kanalsanierung, die die Stadt Bornheim in der Kardorfer Jenner- und Lindenstraße durchführt, gestaltet der Rhein-Sieg-Kreis für 12 000 Euro die Kreuzung der Schubertstraße (K 33), Offenbach- und Schulstraße in Merten um, um diese verkehrssicherer zu machen.

Ab Montag, 21. März, bis Freitag, 1. April, soll die Kreuzung so umgebaut werden, dass nicht nur der von Rösberg den Berg hinunterkommende Verkehr gebremst wird, sondern auch die Fahrer, die ihn von der Landesstraße (L 183) hinauffahren, erläuterten der Leiter des Kreisstraßenverkehrsamtes Harald Pütz und Dieter Dettke, Abteilungsleiter Kreisstraßenbau, gestern im Bornheimer Rathaus.

Seit 2009 sei die Kreuzung als sogenannte Unfallhäufungsstelle bekannt. Bürgermeister Henseler sagte, in den vergangenen fünf Jahren hätten sich dort zwölf Unfälle ereignet, unter anderem sei dort ein Mofafahrer sehr schwer verletzt worden. Bereits vor mehr als zehn Jahren hatte der Kreis eine Mittelinsel sowie eine Einengung auf der Seite zur Schulstraße hin errichtet, um den bergab fahrenden Verkehr auf der Tempo-50-Strecke zu bremsen. Das sei aber im Grunde eine doppelt angelegte Lösung, erklärte Pütz. Daher solle die bestehende Einengung nun zurückgebaut und stattdessen eine Einengung auf der Seite zur Offenbachstraße hin errichtet werden, um auch die Fahrer, die den Berg hinaufwollen, daran zu hindern, zu schnell zu fahren. Denn gerade beim Linksabbiegen aus der Offenbachstraße komme es zu kritischen Situationen.

Für die Arbeiten wird die K 33 voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgt von der L 183 in Kardorf über den Rankenberg (L 182), an Swisttal-Heimerzheim vorbei über die L 163. Der überörtliche Verkehr wird bereits ab Metternich umgeleitet. Auch die Umleitung für die Kanalsanierung in Kardorf muss angepasst werden: Die U 2 führt über die L 183 zur Waldorfer Sandstraße und über Straufsberg, Heerweg und Maaßenstraße nach Hemmerich. Auch Nutzer der Buslinie 818 müssen sich auf Änderungen einstellen, wie Viola Herdt von der Stadt erklärte (siehe Kasten).

Sowohl der Bürgermeister als auch die Kreisvertreter betonten, dass sie eigentlich vermeiden wollten, beide Maßnahmen zeitgleich durchzuführen. Dies sei aber unter anderem aus Kostengründen nicht möglich: Die Kanalsanierung zu unterbrechen, würde „einen Wahnsinnsaufwand“ und Kosten in sechsstelliger Höhe verursachen, warb Henseler um Verständnis. Die Maßnahme des Kreises, die bereits seit 2014 beschlossen sei, könne nicht weiter verschoben werden, da die Mittel bewilligt seien und man bewusst die verkehrsärmeren Ferien nutzen wolle.