Bläck Fööss in Brenig: Kölner Kultband heizt beim Junggesellenfest ein

Bläck Fööss in Brenig : Kölner Kultband heizt beim Junggesellenfest ein

"Drink doch ene met" bis "Meiers Kättche": Der Jubel als die Bläck Fööss die Bühne betraten, war wohl weit über Brenig hinaus zu hören.

Gute Laune ist programmiert, wenn die Junggesellen in Brenig zum Feiern einladen. "Wir rocken die Sektbar" war das Ziel am Freitagabend. Mit Discoklängen kam bis weit nach Mitternacht Bewegung in das Festzelt, das erstmals auf den Feldern am Neuen Heerweg stand.

Der traditionelle Kölsche Abend der Breniger wirkte am Samstag wie ein Magnet und zog auch Menschen aus Köln und Bonn auf den Vorgebirgskamm, denn die Bläck Fööss hatten sich angekündigt. Im Vorprogramm gaben "Die Altreuscher" den Ton an und bereiteten das Publikum auf das große Ereignis vor.

Der Jubel als die Bläck Fööss die Bühne betraten, war wohl weit über Brenig hinaus zu hören. Und die Kölner ließen auch viel Platz für verträumte Erinnerungen: Früher war alles besser, denn mit "Meiers Kättche" auf dem Lenker war Fahrradfahren einfach sportlicher, "Katrin" brachte noch den Himmel auf die Erde und "Wenn et Leech usjing im Roxy" gab es Welten jenseits von Karl May und Fußball zu entdecken.

"Dat Wasser vun Kölle" fehlte ebenso wenig wie "Bye, bye my love". Natürlich durfte der besinnliche Evergreen der Kölsch-Rocker "Drink doch ene met" nicht fehlen und auch bei "Rut und Wiess", dem Bekenntnis zu Köln, seinem Fußballverein und Karneval waren sich auch die Breniger einig. Das Maipaar Bianca Brücken (16) und Kevin Welter (18) genossen mit ihrem Gefolge die Stimmung von ihren Ehrenplätzen auf der Bühne und ließen sich auch von dem eingeschränkten Platz nicht abhalten, mitzutanzen.

Die Zugabe der Bläck Fööss wird Sabrina Schwingeler ganz sicher nicht vergessen: Das Junggesellenfest war zugleich ihr Junggesellinnenabschied, den sie mit ihren Freundinnen feierte, bevor sie Anfang August ihren Michael Hilberath heiratet. Die Bläck Fööss riefen die Mädels auf die Bühne und brachten der zukünftigen Braut mit "En unsrem Veedel" ein Ständchen, bei dem auch ein Tränchen floss. Zum Abschluss des gelungenen Abends übernahm die 2006 gegründete Band "Clan".

Doch am Sonntagmorgen hieß es wieder früh aufstehen, denn nach dem Gottesdienst in Sankt Evergislus empfingen die 34 Mitglieder des Junggesellenvereins, der 1994 wiedergegründet worden war, die Brudervereine aus Bornheim, Insul, Fischenich und Niederkassel und die Breniger Ortsvereine zum festlichen Umzug durch das Dorf.

Mehr von GA BONN