Kasalla und die Paveier in Brenig: Ganz schön kölsch

Kasalla und die Paveier in Brenig : Ganz schön kölsch

Drei musikalische Höhepunkte hatte der Junggesellenverein "Gemütlichkeit" Brenig für Samstagabend ins Festzelt auf dem Gelände von Gemüsebauer Norbert Pesch eingeladen: De Boore, Kasalla und die Paveier. Bereits zum dritten Mal stellte der Verein sein Fest unter ein kölsches Motto.

"Für nächstes Jahr ist das auch wieder geplant. Wir haben auch schon eine kölsche Band engagiert. Welche, verraten wir aber noch nicht", sagte Präsident Kevin Welter.

Bei den Gästen komme das Konzept gut an. Sibille Lommerzheim von der Prinzengarde Alfter hatte mit elf weiteren Mitgliedern gleich einen Tisch reserviert. "Wir sind immer hier, jedes Jahr. Auch wegen der Bands", so die 52-Jährige. "Die Stimmung ist immer super, und es ist immer voll."

90 Minuten spielten die Paveier und lieferten damit einen Auftritt in Konzertlänge. Angelina Koppe (26) aus Brenig war besonders von der Band Kasalla begeistert, obwohl sie eigentlich nicht wegen ihnen gekommen war. "Ich bin eher hier, weil man Freunde trifft und Leute, die man lange nicht gesehen hat. Und um ein bisschen zu tanzen und einen schönen Abend zu haben."

Auch das Maipaar Kristina Mühlens (25) und Sebastian Pesch (23) war mit seinen Ehrenpaaren Tanja Schmitz (22) und Andreas Breuer (26) sowie Kathrin Pesch (19) und Andreas Gammel (27) dabei und ließ sich von der guten Stimmung anstecken.

Über das Junggesellenfest hinaus feiern die Breniger noch in diesem Jahr den 20. Geburtstag ihrer Wiedergründung.