Bürgerpreis für Bornheimer Aktion: FDP zeichnet "Jugend trifft auf Blaulicht" aus

Bürgerpreis für Bornheimer Aktion : FDP zeichnet "Jugend trifft auf Blaulicht" aus

Beim Dreikönigstreffen des FDP-Kreisverband Rhein-Sieg wird das Projekt des Stadtjugendrings mit dem Bürgerpreis 2019 der Bornheimer FDP ausgezeichnet.

Die Bornheimer Aktion „Jugend trifft auf Blaulicht“ wird erneut mit einem Preis ausgezeichnet. Die Initiative erhält den Bürgerpreis 2019 der Bornheimer FDP. Die Auszeichnung wird im Rahmen des Dreikönigstreffens des FDP-Kreisverbands Rhein-Sieg am Sonntag, 13. Januar, im Bornheimer Rathaus verliehen. Der Preis wird jährlich an Initiativen und Projekte vergeben, die sich für die Gesellschaft einsetzen.

Die Aktion „Jugend trifft auf Blaulicht“ des Stadtjugendrings bringt Jugendlichen die Arbeit von Ehrenamtlichen näher, wie beispielsweise beim Deutschen Roten Kreuz, dem Technischen Hilfswerk, den Maltesern oder der Freiwilligen Feuerwehr. „Wir haben uns dafür entschieden, weil die Initiative einen sehr wertvollen Beitrag zur Jugendarbeit geleistet hat“, erklärt Christian Koch, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Bornheim. Es sei wichtig, den Nachwuchs für die Arbeit der Hilfsorganisationen zu begeistern.

Aktion wurde bereits mit mehreren Preisen geehrt

Als Gastredner wird der ehemalige NRW-MinisterpräsidentWolfgang Clement an dem Dreikönigstreffen teilnehmen. Der Bürgerpreis der Bornheimer FDP ist mit einem Preisgeld von 250 Euro dotiert. Zusätzlich findet bei der Preisvergabe eine Spendensammlung im Saal statt, die ebenfalls der Arbeit der jeweiligen Initiative zugutekommt.

Im Dezember hatte die Bornheimer Aktion überraschend den bundesweiten Förderpreis „Helfende Hand“ des Bundesinnenministeriums gewonnen. Zuvor war die Aktion im November mit dem Ehrenamtspreis in der Kategorie „Initiativen, Vereine, Verbände“ der SPD Rhein-Sieg geehrt worden.