Schneechaos in den Alpen: Bornheimer Schreiner ist eingeschneit in Österreich

Schneechaos in den Alpen : Bornheimer Schreiner ist eingeschneit in Österreich

Für Roland Gotthardt entwickelt sich der Winterurlaub in Österreich zu einem Entspannungsurlaub im Hotel. Der Bornheimer Schreiner sitzt wegen des Schneechaos fest. Er nimmt es mit Humor.

Mit Schnee bedeckte Tannen, autofreie Straßen, Weiß, soweit das Auge reicht - die kleine Gemeinde Mühlbach am Hochkönig in Österreich hat zurzeit viel von einer Winteridylle. Mitunter zu viel, wie weite Teile der Alpen. Knietief stapft Roland Gotthardt durch die Schneemassen - wenn er denn das Hotel mal verlässt. "Eigentlich bewegen wir uns nur selten aus dem Hotel heraus", erzählt der Schreinermeister aus Bornheim. "Wir wollten eigentlich ein paar Wanderungen machen, aber das haben wir reduziert." Wie viele Touristen ist auch das Paar aus Bornheim von dem Schneechaos überrascht worden. Auf der Hinfahrt am vergangenen Samstag setzte der Schnee ein und sorgte schon da für ein mulmiges Gefühl. "Gerade die Pässe waren nicht ohne, aber bei uns ging es noch", erzählt er. Andere Hotelbesucher berichteten jedoch von extremen Anfahrten. Ein Besucher aus dem Westerwald benötigte alleine 13 Stunden für die Hinfahrt.

Die Schneemassen haben seitdem zugenommen. Lawinengefahr und Verkehrschaos - an Skifahren ist in diesem Teil Österreichs gerade nicht zu denken. Während andere Hotelbesucher enttäuscht, mitunter wütend über die gesperrten Lifte sind, nimmt Gotthardt die Situation mit Humor. "Wir können im Moment ja ohnehin nicht Ski fahren", sagt er mit Verweis auf seine schwangere Frau. "Von daher besteht unser Tagesablauf aus: Frühstücken, Hinlegen, Essen, Sauna und Schlafen. Es gibt Schlimmeres."

Abgeschnitten von der Außenwelt ist das Hotel nicht, aber Fahrten nach Kitzbühel oder selbst Bischofshofen seien eher schwierig zu bewerkstelligen. "So ist es ein reiner Entspannungsurlaub", sagt er. Zumindest bis Samstag. Dann steht in Österreich der Bettenwechsel und für die Gotthardts die Rückreise auf dem Programm. "Da habe ich schon ein wenig Bammel vor", sagt er. "Aber mit den Schneeketten sollten wir doch schon über den Berg kommen."

Mehr von GA BONN