1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Bornheim-Widdig: Anwohner finden erneut Schlangen

Einsatz des Ordnungsamtes : Anwohner finden erneut Schlangen in Bornheim-Widdig

Mitte März ist in Bornheim-Widdig eine Schlange gefunden worden. Nun haben Anwohner dort zwei weitere entdeckt. Die Stadt schließt einen Zusammenhang nicht aus.

Anwohner haben in Bornheim-Widdig erneut Schlangen entdeckt. Nachdem dort Mitte März eine Anwohnerin eine Kornnatter an der Kölner Landstraße gefunden hatte, sind dort nun am Montag zwei weitere Reptilien gesehen und eingesammelt worden. Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes haben die Schlangen in eine Auffangstation für Reptilien gegeben, sagte Rainer Schumann, Pressesprecher der Stadt Bornheim, auf Anfrage. Ob es sich bei den beiden Tieren erneut um Kornnattern handelt, könne er nicht sagen. Klar sei nur, dass die Tiere ungiftig gewesen seien.

Nach dem Fund Mitte März hatte eine Anwohnerin in unmittelbarer Nähe der Schlange einen aufgerissenen Schuhkarton gefunden. Weiteren Anwohnern zufolge sollen in der Nähe weitere Kartons und ein Koffer gelegen haben.

Schumann bestätigte, dass dort „Behältnisse gefunden wurden“. Es könne daher sein, dass zwischen den beiden Funden ein Zusammenhang bestehe und dass die Schlangen vorher zusammen gewesen sein könnten. Dies sei „nicht auszuschließen“. Wenn Anwohner dort weitere Schlangen entdecken sollten, sollen sie sich an das Ordnungsamt (02222/945555) wenden.