Illegaler Müll: 100 junge Bäume durch Entsorgung in Bornheim zerstört

Illegaler Müll : 100 junge Bäume durch Entsorgung in Bornheim zerstört

Unbekannte kippen Steine im Wald zwischen Waldorf und Heimerzheim ab und zerstören rund 100 junge Bäume.

Als Christa und Christian Langen vergangene Woche ihre Waldparzelle am Reckhovener Maar zwischen Waldorf und Heimerzheim besuchten, trauten sie ihren Augen nicht.

Unbekannte hatten dort, vermutlich mithilfe eines Traktors samt Anhänger, eine ganze Wagenladung Steine über eine Länge von zehn Metern abgekippt.

„Dort wächst kein Baum mehr, das ist eine Schweinerei“, sagt Langen. Erst vor zwei Jahren hatte er auf der Lichtung Douglasien gepflanzt, nachdem seine Fichten vom Borkenkäfer befallen worden waren und entfernt werden mussten. Eine Investition für die nächste Generation.

Durch das Befahren mit dem schweren Fahrzeug und das Abladen der Steine sind etwa 100 der jungen Bäume zerstört worden, schätzt Christian Langen. Auf dem Waldweg sind die Reifenspuren des Traktors noch zu erkennen. Langen hat bei der Polizei Anzeige erstattet.

Mehr von GA BONN