1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Alfter

Polizei ermittelt: Unbekannter spricht Schüler in Alfter an

Polizei ermittelt : Unbekannter spricht Schüler in Alfter an

Eine Achtjährige ist in Alfter-Oedekoven von einem Unbekannten aus einem Fahrzeug angesprochen worden. Zuvor hatte ein unbekannter Mann einen Jungen herangewinkt. Polizei und Schule arbeiten nach den Vorfällen eng zusammen.

Ein achtjähriges Mädchen ist Anfang Februar in Alfter-Oedekoven aus einem Fahrzeug heraus von einem Fremden angesprochen worden. Das teilte die Bonner Polizei mit. Den Beamten zufolge gab die Schülerin der Gemeischaftsgrundschule Oedekoven an, dass ihr am 4. Februar aus einem goldfarbenden Auto heraus angeboten worden sei, sie nach Hause zu bringen. Daraufhin sei sie weggelaufen. Ein Junge aus derselben Grundschule sei eine Woche vorher ebenfalls von einem Mann an ein weißes Fahrzeug herangewinkt worden. Der Junge lief ebenfalls weg.

Der Polizei fehlen eigenen Aussagen nach konkrete Angaben und Hinweise zu den Tätern. Alles Erforderliche sei aber getan worden, teilte ein Polizeisprecher mit. Der zuständige Bezirksdienstbeamte besuchte die Grundschule und sprach mit den Schülern und Lehrern. Die Schulleitung verfasste einen Elternbrief, in dem sie erklärte, mit den Schülern das richtige Verhalten in solchen Fällen zu besprechen. Außerdem forderte sie die Eltern auf, mit den Kindern Regeln zu vereinbaren und sie lieber in Gruppen zur Schule laufen zu lassen.

Mögliche Regeln und Hilfen für Eltern veröffentlicht die Polizei auf ihrer Homepage. Dort gibt sie Tipps zum Akutfall und zur Vorbeugung von dem Ansprechen von Kindern durch Fremde. Diese weisen zum Beispiel auf die kostenfreie Rufnummer 110 hin. Die Polizei sei alarmiert und achtet nun besonders auf das Gebiet rund um die Grundschule, versichert die Schulleitung.