Raub in Witterschlick: Unbekannte Täter rauben Mann aus

Raub in Witterschlick : Unbekannte Täter rauben Mann aus

Zwei bislang unbekannte Täter haben am vergangenen Donnerstag gegen 20.40 Uhr auf der Hauptstraße in Witterschlick einen Mann ausgeraubt. Wie die Polizei mitteilt, sollen die beiden Verdächtigen den Mann an der Bushaltestelle "Witterschlick Friedhof" mit einem Messer und einer Schusswaffe bedroht und seine Wertsachen gefordert haben.

Nach der Tat seien die Täter in Richtung katholische Kirche beziehungsweise Bahnhof geflüchtet.

Die unbekannten Verdächtigen werden laut Polizei anhand von Zeugenaussagen wie folgt beschrieben: Die erste Person (mit Messer) soll zwischen 20 und 23 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Sie soll dunkelhäutig mit normaler bis kräftiger Statur sein und überdies komplett in Schwarz gekleidet gewesen sein.

Der zweite Tatverdächtige (mit Schusswaffe) soll 1,65 bis 1,70 Meter groß und schlank sein. Er soll ebenfalls schwarz gekleidet gewesen sein und das Gesicht teilweise mit einem Tuch bedeckt haben. Die Bonner Kriminalpolizei nimmt Hinweise zur Tat und den Verdächtigen unter der Telefonnummer 02 28/15 0 entgegen.

Vor wenigen Tagen hatten bislang ebenfalls unbekannte Täter die Gaststätte eines Hotels an der Elbestraße in Hersel überfallen. Auf Anfrage des General-Anzeigers sagte ein Polizeisprecher, dass man einen möglichen Zusammenhang zwischen den beiden Taten derzeit prüfe.