Polizei greift Jugendliche auf: Teenager überfallen Apotheke in Alfter

Polizei greift Jugendliche auf : Teenager überfallen Apotheke in Alfter

Am Freitagabend haben zwei maskierte Teenager mit vorgehaltener Waffe die Apotheke an der Chateauneufstraße in Alfter-Oedekoven überfallen. Wenig später stieß die Polizei auf mehrere Jugendliche - darunter vermutlich auch die Täter.

Zwei maskierte Teenager im Alter zwischen 14 und 15 Jahren haben am Freitag gegen 18.40 Uhr in der Apotheke an der Chateauneufstraße in Alfter-Oedekoven Bargeld in noch nicht festgestellter Höhe erbeutet. Zuvor hatten sie mit vorgehaltener Schusswaffe die zwei Mitarbeiterinnen der Apotheke bedroht.

Die Maskierten flohen anschließend in Richtung der Straße "Am Rathaus" aus dem Gebäude. Die alarmierte Polizei leitete sofort die Fahndung ein.

Nur kurz darauf beobachtete die Besatzung einer Funkstreife ganz in der Nähe des Tatorts drei Jugendliche, die in einen Hauseingang an der Ginggasse liefen. Die Beamten folgten ihnen in einen Garten und trafen dort auf eine größere Gruppe Jugendlicher.

Und nicht nur das: Auf einer Treppe am Hauseingang fanden die Beamten einen Rucksack mit einer Sturmhaube, einem Halstuch und der mutmaßlichen Tatwaffe, einer schwarzen PTB-Pistole, sowie ein Paar Schuhe, in denen ein Teil des erbeuteten Bargeldes steckte. Alle Gegenstände wurden sichergestellt.

Die Polizei nahm schließlich die Personalien von dreizehn Personen auf. Die gefunden Gegenstände von der Tat konnten zwar bisher keiner Person zugeordnet werden, aber: "Wir sind sicher, dass sich unter ihnen die Täter befinden", so ein Polizeisprecher der Polizei. Die Ermittlungen dauern an.

Mögliche Zeugen, die Hinweise zu dem Tatgeschehen oder zur Identität der Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 mit der Kriminalwache in Verbindung zu setzen.

Die Täter sind beide etwa 14 bis 15 Jahre alt und etwa 1,50 bis 1,60 Meter groß. Der eine trug ein schwarzes Dreieckstuch mit weiß/beigefarbenem Muster vor dem Gesicht sowie einen grauen Kapuzenpullover mit aufgezogener Kapuze. Er hatte eine jugendliche Stimme mit Akzent, der nicht weiter beschrieben werden kann. Der zweite Täter soll eine dünne bis schmächtige Statur haben und trug eine Sturmhaube über dem Kopf sowie dunkle Kleidung, unter anderem einen Pullover.

Mehr von GA BONN