1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Alfter

Kröten auf Wanderschaft: Straßen in Alfter und Bornheim nachts gesperrt

Kröten auf Wanderschaft : Straßen in Alfter und Bornheim nachts gesperrt

In den kommenden Wochen bis voraussichtlich Ende März beziehungsweise Anfang April werden sich auch in Alfter die Kröten wieder auf ihren alljährlichen Weg zu ihren Laichplätzen machen.

Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, würden Zeitpunkt und Dauer der Wanderungen wesentlich vom Wetter beeinflusst, weshalb ein genaues Datum nicht vorherzusagen sei. Zum Schutz der Amphibien, die ebenfalls Straßen überqueren, gibt es Einschränkungen für den Verkehr.

Die Durchfahrtsbeschränkungen betreffen nach Angaben der Gemeindeverwaltung vor allem die Straßen In der Asbach und Im Wiesengrund in Impekoven. Diese Straßen werden laut Gemeinde im fraglichen Zeitraum für einige Wochen in etwa der Zeit von 18 Uhr bis 7 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Der Zugang für Landwirte, Rettungsfahrzeuge sowie Anwohner im gesperrten Gebiet werde aber sichergestellt. Weiter weist die Alfterer Gemeindeverwaltung darauf hin, dass auch an anderen Orten auf Gemeindegebiet Krötenwanderungen stattfinden - unter anderem am oberen Lohheckenweg. Teilweise würden dort Krötenschutzzäune errichtet und von Freiwilligen betreut.

Autofahrer werden von der Gemeinde gebeten, die entsprechenden Hinweisschilder zu beachten, besonders vorsichtig zu fahren oder am besten die betroffenen Bereiche ganz zu meiden. Zum Schutz der Kröten hat auch die Stadt Bornheim im Bereich zweier bekannter Laichbiotope wieder nächtliche Straßensperrungen mit Umleitung angeordnet.

Nach Angaben der Stadt gilt das zunächst für einige Wochen. In Merten sind laut Stadt die Schottgasse zwischen Verdistraße und Rüttersweg betroffen und oberhalb von Botzdorf der Neuweg entlang der Quarzsandgrube. In weiteren Bereichen wie am Kreuzbroich sowie im Grünzug Nord zwischen Roisdorf, Alfter und Bonn seien ebenfalls zahlreiche Amphibien unterwegs, teilt die Stadt weiter mit.

Dort seien die landwirtschaftlichen Wege ohnehin für den Kfz-Verkehr gesperrt. Das Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bornheim appelliert an die Autofahrer, die Sperrungen zu beachten und gerade jetzt auf die unerlaubte Nutzung von Schleichwegen durch die Felder zu verzichten.