Betrugsmasche in Bonn und der Region: Polizei warnt aktuell vor Enkeltrickbetrüger am Telefon

Betrugsmasche in Bonn und der Region : Polizei warnt aktuell vor Enkeltrickbetrüger am Telefon

Trickbetrüger versuchen seit dem Dienstagmittag, mit Hilfe des Enkeltricks Geld zu erbeuten. Die Bonner Polizei warnt vor der Betrugsmasche und gibt Tipps, wie Sie sich bei verdächtigen Anrufen verhalten.

Die Bonner Polizei warnt aktuell vor Trickbetrügern, die es aus das Geld von Senioren abgesehen haben. Seit dem Dienstagmittag haben sich mehrere Bürger aus Swisttal, Alfter und Bornheim an die Polizei gewandt, nachdem sie von Telefonbetrügern angerufen wurden.

Die Täter hätten der Mitteilung der Polizei zufolge mit dem sogenannten Enkeltrick versucht, an das Geld der Senioren zu kommen und sich am Telefon als Enkel, Nichten oder Verwandte ausgegeben. Die Angerufenen wären jedoch nicht auf den Trick hereingefallen. Die Polizei schließt aber nicht aus, dass die Täter es noch weiter versuchen und hat daher einige Tipps zusammengetragen.

So verhalten Sie sich bei verdächtigen Anrufen:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben und Geld fordern.
  • Melden Sie sich bei ihren Verwandten oder Bekannten und fragen, ob diese tatsächlich angerufen haben und Geld benötigen.
  • Angerufene sollten zudem am Telefon keine Auskunft über ihre familiären oder finanziellen Verhältnisse geben und sich nicht unter Druck setzen lassen.
  • Dem Anrufer sollten gezielt Fragen nach einem familiären Umfeld, beispielsweise nach dem Namen der Mutter oder dem Wohnort, stellen und auf die Beantwortung bestehen.
  • Opfer dieses Trickbetrugs sollten nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen mit anderen Familienangehörigen Rücksprache halten, auch wenn der Anrufer Sie auffordert, mit niemanden darüber zu sprechen.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen.
  • Bei geringstem Zweifel sollte die Polizei gerufen werden. (ga)

Mehr von GA BONN