Die Proben in Alfter haben begonnen: Peter Pan auf der Freilichtbühne

Die Proben in Alfter haben begonnen : Peter Pan auf der Freilichtbühne

Mit einem neuen Regisseur und neuem Stück startet die Freilichtbühne Alfter in die neue Saison. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Der neue Regisseur Olaf Sabelus hat bereits begonnen, mit Peter Pan (Nina Alena Ruhz), Käpt'n Hook (Ralf Hafner) und dem Ensemble zu proben, die Bühne nimmt langsam Gestalt an, Musik wird entwickelt, die Kostümschneiderei läuft auf Hochtouren, Sponsoren sind angeworben, Flyer und Eintrittskarten gehen in Druck.

Die zauberhafte Geschichte von Peter Pan und Käpt'n Hook nimmt auf dem Böhling ihren Anfang: Peter lebt im London von 1888, das geprägt ist von der Kluft zwischen "arm" und "reich", "gut" und "böse".

Nur er hat Kontakt zu den Feen, die sich in ihrer Not - der gefürchtete Pirat James T. Hook ankert vor Nimmerland und will den Schatz der Fantasie stehlen - an Peter wenden und ihn um Hilfe bitten. Denn wenn der Schatz der Fantasie geraubt wird, stirbt die Fantasie, und dann gibt es nichts mehr, nur noch Dunkelheit. Und so bricht Peter Pan mit Glöckchen auf nach Nimmerland, um Hook zu vertreiben.

Kartenvorverkauf startet am 27. April

Auf dem Weg dahin begleiten die Zuschauer das Geschehen und werden Zeuge aller Abenteuer mit kampferprobten Indianern und wilden Piraten, gipfelnd in einem riesigen Showdown am Totenkopffelsen. Ob das Gute am Ende siegen wird?

"Peter Pan & Käpt'n Hook" ist ein Stück über die unbändige Kraft der Fantasie, über das Lachen und die Lust am Leben und nicht zuletzt ein ganz großes Abenteuer. Es soll genauso viel Spaß machen, das Stück zu spielen, wie es anzuschauen:

Am Samstag, 27. April, startet der Kartenvorverkauf im Alfterer Reisebüro am Herrenwingert mit einer kleinen Aktion, bei der die Hauptakteure Peter Pan und Käpt'n Hook im Kostüm vor Ort sein werden, unterstützt von Mitgliedern des Ensembles.

Es können wieder Fotos gemacht und auch kleine Interviews geführt werden. Und zur Stärkung stehen beim Sponsor Nelles natürlich Kaffee und Kuchen bereit.

Das Konzept "pay what you want" für die Generalprobe 2018 wurde so gut angenommen, dass es dieses Jahr bei der öffentlichen Generalprobe am Samstag, 29. Juni, wiederholt wird. Dies bedeutet, dass jeder Zuschauer so viel bezahlt, wie er möchte. Premiere ist am Sonntag, 30. Juni. Es folgen vier Vorstellungen vor den Sommerferien und fünf danach. (hpf)

Mehr von GA BONN