Zeltlager in Nettekoven: Geschenk nach fünf Jahren eingelöst

Zeltlager in Nettekoven : Geschenk nach fünf Jahren eingelöst

Jugendfeuerwehr und Jungschützen haben sich zum Zeltlager in Nettekoven getroffen. Viel Spiele und eine Nachtwanderung standen auf dem Programm. Ein Geschenk, das vielen Freude machte.

Vor fünf Jahren schenkte die Sankt Hubertus-Schützenbruderschaft Alfter-Impekoven der Jugendfeuerwehr zum 25-jährigen Bestehen ein Jugendzeltlager. Nun ist das Geschenk verwirklicht worden. Insgesamt knapp 20 Kinder und Jugendliche von der Jugendfeuerwehr und den Jungschützen trafen sich am Freitag in Nettekoven, um das Freundschaftszeltlager zu beginnen.

"Am ersten Abend haben wir gegrillt und gemütlich beieinander gesessen, damit sich die Kinder kennenlernen konnten. Danach ging es dann los zur Nachtwanderung zum Klausenhäuschen und zum Grillplatz Witterschlick, was nicht nur den Kindern gefiel", berichtet Betreuer und Mitorganisator Andreas Schmitz.

Nach einer aufregenden Nacht im Wald begann der Samstag mit einer Spiele-Olympiade: Bei Tauziehen, Sackhüpfen, Dosenwerfen, Eierlauf und den zwei Sonderdisziplinen Teebeutelweitwurf und Vierer-Skilanglauf konnten die Kinder ihre neuen Freundschaften stärken und ihre Talente zeigen.

"Zwischen den einzelnen olympischen Kategorien und den Mahlzeiten waren Tischtennis, Volleyball, Fußball, Dart und vor allem Wasserpistolenkämpfe sehr angesagt", erzählt Betreuerin Nicole Klick. Abends ging es nach einem riesigen Lagerfeuer und dem traditionellen Stockbrot-Essen wieder in den Wald. Gemütlich kam dann der Sonntag daher. Die elf- bis 16-jährigen Kinder und Jugendlichen ließen das spannende Wochenende bei Fußball, Volleyball und Dart ausklingen.

Die Betreuer Josephin Ulig, Nicole Klick, Peter Heinrichs und Andreas Schmitz waren nicht nur rund um die Uhr für die Kinder da, sondern hatten auch selbst Spaß an dem Geschenk. Vielleicht wird ja aus dem Geschenk in Zukunft ein fester Termin im Kalender der Jungschützen und der Jugendfeuerwehr.

Mehr von GA BONN