Witterschlicker Hofcafé: Eine kulinarische Reise durch deutsche Regionen im Hofcafé

Witterschlicker Hofcafé : Eine kulinarische Reise durch deutsche Regionen im Hofcafé

Das Witterschlicker Hofcafé feiert zehnjähriges Bestehen - mit neuen Schirmen, Tischen und Bänken für die Besucher. Die Events sind stets gut besucht.

. Seinen zehnten Geburtstag feiert der Verein Witterschlicker HeimatKultur nicht groß. Allerdings hat der Förderverein Haus Kessenich im Rahmen des Jubiläums einige Anschaffungen für den Innenhof getätigt. Drei Sonnenschirm in neuer Farbe und den Holzbalken im Mauerwerk angepasst, ein Ampelschirm für die Bühne sowie fünf Sitzgarnituren sollen das Ambiente im Innenhof noch einmal verbessern. „Das durch das Hofcafé erwirtschaftete Geld soll damit wieder den Gästen zur Verfügung gestellt werden“, sagte denn auch Wolfgang Pfister, seit 2010 Vorsitzender des Fördervereins. Zufrieden zeigte sich der engagierte Witterschlicker mit der Entwicklung „seines Babys“ im Innenhof des historischen Fachwerkhauses.

Denn seit sechs Jahren sind die Events immer sehr gut besucht. Auch im Jubiläumsjahr sind im Haus Kessenich und seinem Innenhof wieder jede Menge Veranstaltungen geplant. So wird es im Herbst eine Ausstellung mit Zeichnungen des Dorfes geben, die Alt-eingesessene zu Papier bringen sollen. Auch eine neue Vitrine soll im Ausstellungsraum aufgestellt werden.Unklar ist noch die Auslobung des Jugendkunstpreises Ende des Jahres. Fest steht dafür das Programm des Hofcafés. So erwartet die Besucher nach den kulinarischen Rundreisen durch Europa 2016 und 2017 in den nächsten Monaten unter dem Motto „Aus deutschen Landen – frisch ins Hofcafé“ Leckeres aus verschiedenen Regionen der Republik. Start ist am Freitag, 27. April.

Verschiedene Spezialitäten

Bis Oktober werden dann an einem Freitag im Monat, immer von 16 bis 21 Uhr, die verschiedenen Spezialitäten angeboten. Ob Kräuterhähnchen (27. April), Spargel (25. Mai), Sylter Matjes (22. Juni), Träumerei vom Grill (20. Juli), Alles Tomate oder was? (24. August), Wild in den Herbst (21. September) oder traditioneller Oktober (19. Oktober) – bei passender Musik unter anderem von der Gruppe Weinz, dem Männergesangverein, dem Kinder᠆kreis Volmershoven und der Musikgruppe Graureiher bieten die Freitage im Hofcafé in den nächsten Monaten wieder ein abwechslungsreiches Programm.

Mehr von GA BONN