Buskonzept: CDU Oedekoven für weitere Haltestellen

Buskonzept : CDU Oedekoven für weitere Haltestellen

Im neuen Buskonzept für Alfter gibt es nach Ansicht des CDU-Ortsverbands Oedekoven noch Verbesserungsbedarf. Das teilte dieser jetzt mit. Wie berichtet, fahren die Busse im Bereich Alfter/Hardtberg ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember andere Linienwege.

Nach langen Hin und Her hatten sich die Verantwortlichen bei der Stadt Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis sowie die Verkehrsunternehmen auf die Änderungen geeignet.

"Wir begrüßen die zahlreichen Verbesserungen. Vor allem die Einrichtung der regelmäßig verkehrenden Kleinbuslinie zur Anbindung der Hang- und Höhenlagen bringt viele Vorteile", sagt Rolf Dreesen, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Oedekoven. Das Mühlenviertel wird künftig durch die Kleinbuslinie 680 bedient, die zwischen Lessenich und dem Gielsdorfer Wasserturm pendeln wird. Die bislang im unteren Bereich von Oedekoven verkehrende Linie 633 wird dann über die Almabrücke fahren, wie sie dies auch während der baustellenbedingten Sperrung des Bahnübergangs am Weck-Werk tat.

Während dieser Umleitung war eine Ersatzhaltestelle in der Nähe der Einmündung der Alfterer Straße eingerichtet. "Im neuen Fahrplan ist nun leider zwischen dem Bahnübergang Duisdorf und der Haltestelle 'Chateauneufstraße' keine Haltestelle mehr vorgesehen", so Dreesen. Deswegen habe er sich mit dem Alfterer CDU-Kreistagsabgeordneten Oliver Krauß in Verbindung gesetzt. Ihm zufolge sei es aber schwierig, an dieser vielbefahrenen Straße einen geeigneten, dauerhaften Standort für eine Haltestelle zu finden, zumal die Verkehrsbelastung hier weiter ansteigen dürfte, so Dreesen.

Nach Ansicht der CDU Oedekoven sollte aber eine Lösung gefunden werden. "Die Buslinie 633 ist attraktiv, um die Bahnhaltestellen in Duisdorf, Alfter und Roisdorf sowie die weiterführenden Schulen in Bornheim zu erreichen", sagt Dreesen. Der Weg nach Bornheim werde merklich kürzer, da die 633 künftig keine Umwege mehr in Alfter-Ort fahren wird.

Einen weiteren Haltestellenwunsch hat die CDU für die Linie 843, die künftig die Linie 605 auf Alfterer Gebiet ersetzt und zudem eine ganztägige Verbindung zwischen Alfter-Ort und Impekoven sowie in Richtung Bonn-Hardtberg/Röttgen schaffen wird. "Die Haltestelle 'Chateauneufstraße' am Rathaus kann dann nur in Fahrtrichtung Impekoven/Duisdorf angefahren werden", führt Dreesen aus. Die in Richtung Alfter vorhandene Haltestellenbucht an der Alfterer Straße liege aber nicht am Linienweg und sollte daher in Richtung Norden verschoben werden.