2021 sollen die ersten Bewohner einziehen: Betreiber von Seniorenheim in Alfter weiter offen

2021 sollen die ersten Bewohner einziehen : Betreiber von Seniorenheim in Alfter weiter offen

Im Jahr 2021 sollen die ersten Bewohner in das neue Senioren- und Pflegeheim am Görresbach in Alfter einziehen. Wer das Seniorenheim betreiben soll, ist jedoch immer noch offen.

Im Jahr 2021 soll das neue Senioren- und Pflegeheim in Alfter-Ort in Betrieb gehen. Das teilte Alfters Bürgermeister Rolf Schumacher jetzt in einem öffentlichen Informationsschreiben an die Mitglieder des Gemeinderats mit. Wie berichtet, haben die Erschließungsarbeiten zum Bau der Einrichtung bereits begonnen.

Unter dem Projektnamen „Integratives Wohnen am Görresbach“ soll auf einem 1,5 Hektar großen Areal zwischen Bahnhofstraße, Kronenstraße und dem Görresbach ein Komplex aus mehreren Gebäuden sowie Parkflächen entstehen.

Bauherr ist die Firma Lanzerath

Bauherr ist nach Schumachers Angaben die Firma Lanzerath aus der Grafschaft. Diese hatte die Flächen vom ursprünglichen Bauherrn gekauft. Wie der Bürgermeister weiter ausführt, sollen noch im Juni die Bauanträge für die im Plangebiet vorgesehenen Häuser 3 bis 6 gestellt werden.

„Hier werden circa 50 Wohneinheiten vom Appartement bis zur Vier-Zimmer-Wohnung geplant, die dann als Eigentumswohnungen erworben werden können“, teilt Schumacher den Ratsmitgliedern mit. Auf GA-Anfrage fügt er erläuternd hinzu, dass sich die Bewohner dieser Wohnungen aber auch Serviceleistungen des benachbarten Wohn- und Pflegeheims einkaufen könnten.

Betreiber soll in einigen Wochen feststehen

Letzteres soll wiederum aus zwei Häusern bestehen. Wer dieses Pflege- und Seniorenheim einmal betreiben soll, steht indes immer noch nicht fest. Dazu Schumacher: „Derzeit verhandelt der Vorhabenträger mit potenziellen Betreibern der Gebäude für die Pflege. Nach Auskunft des Vorhabenträgers ist davon auszugehen, dass diese Verhandlungen nach der Sommerpause 2019 erfolgreich abgeschlossen werden.“

Sobald feststeht, wer das Heim betreibt, will die Firma Lanzerath laut Schumacher zusammen mit dem Betreiber die Bauanträge für diesen Bereich des Wohnkomplexes stellen, um die Pflegeeinrichtung in zwei Jahren eröffnen zu können. Geplant ist, dass das Heim rund 80 Plätze haben soll.

Großer Bedarf an Pflegeplätzen

Derzeit verfügt Alfter über 63 stationäre Pflegeplätze sowie 18 Tagespflegeplätze. Bis 2030 werden in Alfter nach Schätzungen allerdings 381 solcher stationären Plätze benötigt. 2015 waren in Alfter insgesamt 546 Menschen pflegebedürftig.

Bis 2025 soll sich diese Zahl mehr als verdoppeln. Für 2030 und 2040 prognostizieren Experten nach Angaben des Rhein-Sieg-Kreises einen weiteren Zuwachs auf 1274 Pflegebedürftige (2030) sowie 1547 Pflegebedürftige (2040). Im gesamten Kreis werden bis 2030 schätzungsweise 9000 Pflegeplätze benötigt. Bislang gibt es allerdings nur rund 5750 Plätze.

Mehr von GA BONN