Drei Verletzte bei Unfall auf B56: Auto prallt in Alfter frontal gegen Brückenpfeiler

Drei Verletzte bei Unfall auf B56 : Auto prallt in Alfter frontal gegen Brückenpfeiler

Am späten Samstagabend ist auf der B56 in Alfter-Witterschlick ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Brückenpfeiler geprallt. Bei dem Unfall wurde eine Frau schwer und zwei weitere Personen leicht verletzt.

Gegen 23 Uhr erhielten Feuerwehr und Rettungsdienst die Meldung über einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B56 in Witterschlick zwischen Ahrweg und Raiffeisenstraße. Ein 78-Jähriger war mit seinem Pkw aus Richtung Bonn in Richtung Swisttal unterwegs gewesen, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach links von der Fahrbahn abkam. In einer Bahnunterführung fuhr er gegen ein Verkehrsschild und prallte frontal gegen einen Brückenpfeiler. Nach bisherigen Ermittlungen kam es zu dem Unfall aufgrund von Unachtsamkeit des Fahrers, teilte die Polizei am Sonntagmorgen mit.

In dem Fahrzeug befanden sich der 78-jährige Fahrer mit seiner 80-jährigen Ehefrau und dem gemeinsamen 48-jährigen Sohn, teilte Harald Schröter, Dienstgruppenleiter bei der Bonner Polizei, auf Anfrage vor Ort mit. Entgegen der Erstmeldung war bei Eintreffen der Einsatzkräfte keine der Personen im Fahrzeug eingeklemmt. Zwei Personen konnten sich bereits zuvor aus dem Fahrzeug befreien. Die dritte Person wurde von der Feuerwehr erstversorgt und dann an den Rettungsdienst übergeben, sagte Michael Hesse, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Alfter, auf Anfrage vor Ort.

Die 80-jährige Frau erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde in die Bonner Uniklinik gebracht. Der Fahrer und der gemeinsame Sohn wurden leicht verletzt und ebenfalls zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

An dem Pkw entstand ein Totalschaden. Er musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr leuchtete den Unfallort für die Ermittlungen der Polizei aus und entfernte Kühlflüssigkeit und Öl von der Fahrbahn. Die B56 war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Im Einsatz waren die Löschgruppen Impekoven und Witterschlick sowie der Rettungsdienst der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises.