Verwüstungen auf Feuerlöschboot

Verwüstungen auf Feuerlöschboot

Unbekannte richten in Bonn Schaden von 3 500 Euro an

Bonn. (rk) Ungebetenen Besuch erhielt das Feuerlöschboot der Berufsfeuerwehr Bonn am Wochenende. Eindringlinge richteten durch mutwillige Zerstörungen einen Schaden in Höhe von schätzungsweise rund 3 500 Euro an. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Beschädigungen wurden sowohl auf der Steigeranlage als auch auf dem Feuerlöschboot und am Mehrzweckboot angerichtet. Teilweise wurde Schiffsausrüstung in den Rhein geworfen, teilweise gestohlen.

Die Schäden müssen in der Nacht auf Samstag verursacht worden sein. Auf dem Anleger wurde eine Kontrollleuchte beschädigt und aus einer Gerätebox Schwamm, Trichter und Benzinausgießer entwendet. Auf dem Feuerlöschboot fehlt ein 15 Meter langes Tau.

Aus dem Steuerstand des Mehrzweckbootes wurden Schalter herausgerissen, die vordere Bugklappe fehlt ebenso wie Befestigungsseile und andere Ausrüstungsgegenstände. So wurde auch ein Kanister mit Mischöl offenbar gestohlen. Bereits Mitte November 2003 gab es einen Einbruch in das Feuerlöschboot der Berufsfeuerwehr Bonn. Damals entstand ein Schaden von rund 15 000 Euro.