Vertraute Stimmen

Vertraute Stimmen

So gesehen von Dominik Pieper

Die Nachricht ließ uns aufhorchen. Da will ein Hersteller von Navigationssystemen in den USA Rock-Legende Bob Dylan als Sprecher verpflichten. Dessen markantes Organ könnte dann in Zukunft Anweisungen wie "Folgen Sie dem Straßenverlauf" oder "An der nächsten Kreuzung links" geben und damit die üblichen spröden Computerstimmen ersetzen. Eine reizvolle Idee, die auch hierzulande für Furore sorgen könnte.

Doch wer käme als imaginärer Beifahrer in Frage? Klar: Wolfgang Niedecken. Der BAP-Frontmann gilt schließlich als deutsche Ausgabe Dylans. Und: Er hat sich erwiesenermaßen in seinen Texten häufig mit Fragen des Straßenverkehrs und Ortsbestimmungen auseinandergesetzt.

Wir steigen also ins Auto, schalten das Navi ein und vernehmen eine vertraute Stimme: "Dä Winker drusse un et Fernleech ahn, Ruudekirche - Bocklemünd - Bayerkrüzz." In Köln fahren wir "de Nord-Süd-Fahrt ropp un raff", lassen uns "Jraduss" leiten und nutzen die Straßen "Rääts un links vum Bahndamm".

Und wenn es auf der Autobahn schnell gehen muss, fahren wir "Bleifooss de Leitplank lang". Aber ohne dabei "Ahn ´ner Leitplank" zu landen. Denn dort blühen schon "paar Gladiole" und "en Crysanthem" in "einer Kirmesvaas, zwesche paar Stein".

Mehr von GA BONN