Trickdiebe sind in Sankt Augustin unterwegs

Trickdiebe sind in Sankt Augustin unterwegs

Die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis warnt zurzeit vor jungen Trickdieben, die vor allem bei Senioren versuchen, Schmuck und Geld zu erbeuten.

Sankt Augustin. (hes) Die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis warnt zurzeit vor jungen Trickdieben, die vor allem bei Senioren versuchen, Schmuck und Geld zu erbeuten. Anlass sind zwei Diebstähle, die der Polizei am Dienstag aus Sankt Augustin gemeldet wurden und wahrscheinlich im Zusammenhang stehen. Dabei erbeuteten Kinder Beute im Wert von mehreren hundert Euro.

Im ersten Fall klingelten laut Bericht ein Junge und ein Mädchen an der Wohnungstür einer 91-jährigen Frau an der Niederpleiser Straße. Die etwa 10 Jahre alten Kinder gaben vor, für einen Zirkus Geld zu sammeln. Die Seniorin ließ sie herein, um ihnen Geld zu geben. Das Mädchen bat, die Toilette benutzen zu dürfen. Nachdem die Kinder die Wohnung verlassen hatten, stellte die Bewohnerin fest, dass ihre Geldbörse fehlte.

Im zweiten Fall klingelten zwei Mädchen von etwa acht und 13 Jahren bei einer 82-jährigen Frau an der Straße "An der Hongsburg" und verfuhren nach dem gleichen Muster. Als die Mädchen gegangen waren, bemerkte die Seniorin, dass Schmuck aus einem Schrank im Badezimmer gestohlen worden war.

Das Kriminalkommissariat 31 rechnet mit weiteren Taten in der Region und bittet Betroffene, auch wenn es nicht zu einem Diebstahl kam, sich bei der Polizei zu melden unter der Rufnummer (0 22 41) 5 41 33 21.

Mehr von GA BONN