1. Region
  2. Sieg & Rhein

Neues Kursprogramm: VHS Rhein-Sieg macht Lust auf "Heimat"

Neues Kursprogramm : VHS Rhein-Sieg macht Lust auf "Heimat"

Das neue Kursprogramm der Volkshochschule Rhein-Sieg ist da - und hat es in sich. Viele der 1049 Kurse mit mehr als 23.000 Unterrichtseinheiten drehen sich im ersten Halbjahr um das Schwerpunktthema "Heimat".

Dabei wird die regionale Küche Hennefs ebenso behandelt wie die Gemeinde Much, die auf einer Fotoexkursion unter die Lupe genommen wird. Wem das fast 350 Seiten starke Kursbuch zu mächtig ist, kann sich via Internet nach Wunschkursen erkundigen.

Oder folgt der Volkshochschule via Facebook: Dort hat die Einrichtung seit September eine eigene Seite und überrascht ihre "Freunde" mit Neuigkeiten. Alle drei Monate informiert ein Newsletter, bestellbar auf www.vhs-rhein-sieg.de.

"Die gute Resonanz aller Beteiligten, also sowohl der Kursteilnehmer wie auch der Dozenten und Sponsoren führt einfach dazu, dass wir immer mehr anbieten können und wollen", erklärte Mechthild Tillmann, Direktorin der Weiterbildungsinstitution mit Sitz in Siegburg.

Wie sehr sich die VHS dabei an den Wünschen und Bedürfnissen ihrer Klientel orientiert, beweisen Wiederaufnahmen von Kursen wie "Gebärdensprache" oder der neue Sprachkursus "Bulgarisch". "Auch die Kinovorstellungen sind ein Erfolg", so Tillmann.

Dank der guten Zusammenarbeit mit dem Siegburger Betreiber der Cineplex-Kinos am Siegburger Bahnhof können einige Schmankerl im Original mit Untertiteln gezeigt werden - wie im guten Programmkino.

Daneben bleibt alles gut und bewährt: Ob Computerkurs, Sport, Kochen oder Sprachen: Es gibt kaum etwas, was es bei der VHS nicht gibt. "Die Führung durch die Villa Hammerschmidt und den ehemaligen Kanzlerbungalow kann ich ebenfalls empfehlen", so Tillmann. Gleich geblieben sind übrigens auch die Preise.