Von Lkw in Troisdorf angefahren: Zwölfjährige Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Von Lkw in Troisdorf angefahren : Zwölfjährige Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Am Freitagmorgen ist eine Zwölfjährige aus Troisdorf bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Die Schülerin wurde auf ihrem Fahrrad von einem abbiegenden Lkw erfasst. Rettungskräfte brachten sie in die Kinderklinik.

Eine zwölfjährige Radfahrerin ist am Freitagmorgen in Troisdorf von einem abbiegenden Lkw erfasst und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fuhr die Schülerin, die aus Troisdorf kommt, gegen 7.15 Uhr auf dem Fahrradschutzstreifen entlang der Ölbergstraße in Richtung der Kreuzung Siebengebirgsallee. Nach ersten Ermittlungen wollte sie die Kreuzung geradeaus überqueren und weiter in Richtung der Matthias-Langen-Straße fahren.

An der Ampelkreuzung stand bei Rotlicht ein Lastwagen, der nach rechts auf die Siebengebirgsallee in Fahrtrichtung Sankt Augustin abbiegen wollte. Zeugenaussagen zufolge hatte der 58-jährige Lkw-Fahrer aus Hennef den Blinker eingeschaltet. Die junge Fahrradfahrerin fuhr neben das Führerhaus des Lkw, als die Ampelanlage auf Grünlicht umschaltete. Der Fahrer des Lastwagens fuhr an, bog nach rechts ab und erfasste mit der hinteren Zwillingsbereifung das Fahrrad der Zwölfjährigen. Das Mädchen stürzte daraufhin und erlitt schwere Verletzungen. Sie kam in die Kinderklinik.

Aufgrund der umfangreichen Unfallaufnahme war die Siebengebirgsallee bis etwa 9.15 Uhr teilweise gesperrt.

Mehr von GA BONN