Unfall in Troisdorf: Willy-Brandt-Ring für anderthalb Stunden gesperrt

Unfall in Troisdorf : Willy-Brandt-Ring für anderthalb Stunden gesperrt

Wegen eines Unfalls musste am Dienstag der Willy-Brandt-Ring in Troisdorf für anderthalb Stunden komplett gesperrt werden.

Nach Mitteilung der Polizei war gegen 10.20 Uhr ein 46-jähriger Mitarbeiter der Straßenmeisterei Lohmar in einem Mercedes Unimog mit Mäharbeiten am Rand des Willly-Brandt-Rings in Troisdorf beschäftigt. In Richtung Troisdorf-Mitte fuhr ein 43-jähriger Sankt Augustiner mit einem Lastwagen hinter dem langsam fahrenden Mähfahrzeug.

In einer Linkskurve setzte der Lkw-Fahrer zum Überholen an und musste die Gegenfahrbahn benutzen. Während des Überholvorgangs auf unübersichtlicher Strecke kam ihm aus Richtung Troisdorf ein Kleinlaster entgegen, den ein 30-jähriger Kölner lenkte. Es kam zum Zusammenstoß aller drei Fahrzeuge. Durch den Unfall erlitt der Kölner leichte Verletzungen und wurde zu weiteren Untersuchungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen Beteiligten blieben unverletzt.

Alle Fahrzeuge waren erheblich beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehr als 30.000 Euro. Bis etwa 12 Uhr musste die Unfallstelle voll gesperrt werden.