1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Troisdorf: Zeugen überwältigen Ladendieb - 33-Jähriger in Haft

33-Jähriger festgenommen : Zeugen überwältigen Ladendieb in Troisdorf

Zeugen haben am Mittwoch einen 33-Jährigen in der Troisdorfer Innenstadt verfolgt und gestoppt. Sie waren sich sicher, einen Raubüberfall beobachtet zu haben. Doch der Fall stellte sich ganz anders dar.

Mit ihrer mutigen Reaktion haben zwei Zeugen am Mittwoch einen Ladendieb auf seiner Flucht gestoppt. In der Troisdorfer Innenstadt hatten die 33 und 42 Jahre alten Troisdorfer nach Angaben der Polizei beobachtet, wie der 33-jährige Tatverdächtige in der Fußgängerzone einen 76-jährigen Passanten umrannte und mit einer Tasche in der Hand in Richtung Hippolytusstraße lief.

Weil die beiden Zeugen annahmen, einen Straßenraub beobachtet zu haben, liefen sie dem Fliehenden hinterher und stellten ihn auf dem Kirchengelände an der Hippolytusstraße. Die Polizei war zwischenzeitlich alarmiert worden und nahm den Verdächtigen in Gewahrsam.

Dabei stellte sich allerdings heraus, dass der Mann ohne Wohnsitz in Deutschland offenbar beim Diebstahl zweier Parfümflaschen in einer Drogerie in einen Troisdorfer Geschäft erwischt worden war. Als ihn ein Mitarbeiter hinter der Kasse ansprach, hatte der Mann die zwei Flacons zurückgegeben und sofort die Flucht ergriffen. Dabei war er mit dem 76-Jährigen zusammengestoßen.

Dem Verdächtigen wurde ein Fahrzeug zugeordnet, das in einer Tiefgarage am Wilhelm-Hamacher-Platz geparkt war. In dem Auto fanden die Polizeibeamten eine Sporttasche, in der sich originalverpackte Parfüms im Wert von mehr als 5000 Euro befanden. Ob es sich dabei ebenfalls um Diebesgut handelt, ist zurzeit noch unklar. Die Ermittlungen dazu dauern an. Der 33-Jährige sollte am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden.