Troisdorf: Mordkommission ermittelt nach Raub per Fotofahndung

Autohändler schwer verletzt : Mordkommission veröffentlicht Foto von Troisdorfer Räubern

Nach dem bewaffneten Raubüberfall auf einen Autohändler am vergangenen Mittwochabend in Troisdorf ermittelt nun eine Mordkommission der Bonner Polizei. Sie veröffentlichte jetzt ein Foto der mutmaßlichen Täter.

Nach dem Raubüberfall auf einen 49-jährigen Autohändler in Troisdorf-Spich, bei dem dieser schwere Verletzungen erlitt, sucht die Polizei nun mithilfe eines Fahndungsfotos nach den mutmaßlichen Tätern.

Der Geschäftsinhaber war am vergangenen Mittwochabend bei dem bewaffneten Überfall schwer verletzt worden, am Montag konnte er erstmals zum Tathergang befragt werden. Aufgrund der Gesamtumstände ermittelt eine Mordkommission der Bonner Polizei unter der Leitung von Thomas Winterscheidt in enger Abstimmung mit Staatsanwältin Claudia Heitmann. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf der Tat und den Hintergründen dauern an.

Klar ist nach bisherigem Kenntnisstand: Die bislang unbekannte Männer bedrohten den Mann auf seinem Firmengelände mit einer Pistole und schlugen mit Gegenständen auf ihn ein, als er schließlich am Boden lag.

Als Zeugen am Mittwochabend gegen 19 Uhr seine Hilferufe hörten, alarmierten sie die Polizei. Die Täter entkamen mit einer schwarzen Tasche, in der sich eine weiterhin unbekannte Geldsumme befand. Das Opfer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden und intensivmedizinisch betreut werden.

Mittlerweile konnte die Beschreibung der beiden Täter konkretisiert werden: Der erste Tatverdächtiger soll etwa 1,85 bis 1,95 Meter groß sein und eine normale Statur haben. Er soll eine dunkle Jacke und einen auffälligen, schwarzen Kapuzenpullover mit hellem "MUHAMMAD ALI"-Schriftzug an der Kapuze und Profilbild von Muhammad Ali im Brustbereich, sowie eine dunkle Adidas-Sporthose getragen haben. Beide Beinaußenseiten sollen auf ganzer Länge mit Druckknöpfen versehen sein. Außerdem soll er dunkle Schuhe mit dunkler Sohle getragen haben.

Der zweite Tatverdächtige soll etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß sein und eine kräftige Statur haben. Er habe eine dunkle Jacke und eine dunkle Sporthose mit jeweils schmalen weißen Streifen an den Beinaußenseiten und dazu dunkle Schuhe mit heller Sohle getragen haben.

Laut Zeugen flüchteten die beiden Männer zu Fuß über die Hauptstraße in Richtung von Troisdorf-Zentrum.

Hinweise nimmt die Polizei unter 0228/150 entgegen.

Mehr von GA BONN