1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Einsatz am Georg-Kerschensteiner-Berufskolleg in Troisdorf: Schüler wirft Flasche mit Salzsäure

Einsatz am Georg-Kerschensteiner-Berufskolleg in Troisdorf : Schüler wirft Flasche mit Salzsäure

Die Feuerwehr ist am Donnerstagmorgen zu einem Einsatz am Georg-Kerschensteiner-Berufskolleg in Sieglar gerufen worden. Dort wurde ein ABC-Alarm ausgelöst, nachdem ein Schüler eine Plastikflasche mit Salzsäure auf einen leeren Flur in einem Gebäudetrakt der Schule geworfen hatte.

Weil ein Schüler eine mit Salzsäure gefüllte Flasche geworfen hat, mussten am Donnerstagmorgen Einheiten der Feuerwehr zum Georg-Kerschensteiner-Berufskolleg nach Sieglar ausrücken. Der Hintergrund der Aktion, bei der niemand verletzt wurde, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt jetzt jedoch wegen versuchter Körperverletzung gegen den noch unbekannten Täter.

Gegen 9.45 Uhr, so sagte Schulleiter Günter Schmidt den Pressevertretern vor Ort, seien Lehrer, die aus der Pause gekommen waren, durch den merkwürdigen Geruch sowie den auffälligen, "gelblich kristallisierenden" Inhalt der Flasche in Alarmbereitschaft versetzt worden. Weil zunächst unklar war, um was es sich dabei handelte, benachrichtigte die Schule laut Schmidt die Feuerwehr, die daraufhin 40 Einsatzkräfte, darunter Messeinheiten, zum Berufskolleg entsandte. Zudem räumten die Lehrkräfte den Flur. Weitere Schüler, die sich bereits in den Klassen befunden hätten, seien durch Fenster ins Freie begleitet worden.

Während Polizeibeamte vor Ort zunächst noch von einem "Dummejungenstreich" ausgegangen waren, stellte sich bei den Messungen, bei denen unter anderem der PH-Wert der Flüssigkeit überprüft wurde, laut Feuerwehr-Chemiefachberaterin Lucia Wickert dann heraus: Es handelte sich, zumindest teilweise, um Salzsäure. Wer die Flasche jedoch in den Flur geworfen hatte, in dem sich laut Schmidt einige Schüler sowie zwei Lehrerinnen befanden, und ob das Geschoss jemanden treffen sollte, war am Donnerstag noch unklar.

Der Schulleiter ging davon aus, dass es sich bei dem Werfer um einen Schüler handelte. Herauskommen soll dies nun bei Ermittlungen, die die Polizei laut Pressesprecher Stefan Birk wegen des Vorwurfs der versuchten Körperverletzung aufgenommen hat. Der Unterricht in dem betroffenen Trakt des Berufskollegs konnte am Mittag wieder aufgenommen werden.