1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Mutmaßlicher Täter festgenommen: S12 nach Pfefferspray-Attacke in Troisdorf geräumt

Mutmaßlicher Täter festgenommen : S12 nach Pfefferspray-Attacke in Troisdorf geräumt

Am Mittwoch kam es zu einem Einsatz der Bundespolizei am Troisdorfer Bahnhof. Ein Reisender hatte nach einer verbalen Auseinandersetzung sein Pfefferspray gezückt und versprüht. Der Zug musste in der Folge geräumt werden.

In einem Zug der Linie S12 kam es am Mittwoch gegen 16.30 Uhr zwischen Spich und Troisdorf Bahnhof zu einem Streit zweier Reisender. Laut Angaben der Polizei zog einer der beiden Beteiligten im Laufe der Auseinandersetzung ein Pfefferspray und sprühte es in Richtung des anderen Fahrgastes.

Im Anschluss an die Attacke kam es zu einem Handgemenge, bei dem der Angreifer mehrfach auf den anderen Fahrgast einschlug. Ernsthaft verletzt wurde das Opfer dabei jedoch nicht. Auch das Pfefferspray sorgte lediglich für einige Rötungen des Gesichts, auf einen Arzt verzichtete der Mann.

Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter am Bahnhof Troisdorf stellen und festnehmen. Es wurden Ermittlungen wegen schwerer Körperverletzung eingeleitet. Die S12 musste aufgrund des reizenden Pfeffersprays im Waggon geräumt werden und wurde ausgesetzt.