Behinderungen auf der Regionalbahnstrecke: RE 8 fällt zwischen Beuel und Troisdorf aus

Behinderungen auf der Regionalbahnstrecke : RE 8 fällt zwischen Beuel und Troisdorf aus

Am Montag starten die Arbeiten an der Brücke in Friedrich-Wilhelms-Hütte. Der Abschnitt kann dann nur eingleisig befahren werden. Fahrgäste müssen mehr Zeit einplanen.

Bahnreisende müssen in der kommenden Woche zwischen Troisdorf und Bonn-Beuel mit Behinderungen rechnen. Ab Montag, 19. Juni, 5 Uhr, bis Montag, 26. Juni, 1 Uhr, führt die Deutsche Bahn im Zuge des Ausbaus der S 13 vorbereitende Arbeiten für den Abriss der Straßenüberführung an der Mendener Straße im Troisdorfer Stadtteil Friedrich-Wilhelms-Hütte aus. Wie die Bahn mitteilte, steht den Zügen zwischen Bonn-Beuel und Troisdorf deshalb nur ein Gleis zur Verfügung. Gleichzeitig stehen weitere Arbeiten entlang der Strecke an, etwa Kabelverlegearbeiten, vorbereitende Arbeiten für den Neubau der Eisenbahnüberführung „An der Mirz“ in Menden und Umbauarbeiten an den Oberleitungsanlagen.

Während der Bauarbeiten müssen alle Züge der Regionalexpresslinie RE 8 zwischen Bonn-Beuel und Troisdorf in beiden Richtungen ausfallen. Als Ersatz stehen laut Bahn die parallel verkehrenden Züge der Linie RB 27 zur Verfügung. In der morgendlichen Hauptverkehrszeit verkehren zusätzliche Busse im Schienenersatzverkehr. Zwischen Mönchengladbach/Köln und Troisdorf sowie zwischen Bonn-Beuel und Koblenz fahren die Züge des RE 8 wie gewohnt. Da der Abschnitt von Beuel bis Troisdorf nur eingleisig befahren werden kann, müssen bei einzelnen Zügen des RB 27 allerdings die Fahrzeiten zwischen Troisdorf und Koblenz sowie zwischen Menden und Porz angepasst werden. Die Deutsche Bahn bittet die Anwohner und Reisenden um Verständnis. „Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht gänzlich zu vermeiden“, teilt das Unternehmen mit.

Im Juli steht dann der Abriss des Brückenüberbaus an. Dafür muss die Strecke von Freitag, 7. Juli, bis Dienstag, 11. Juli, komplett gesperrt werden. Im Anschluss sollen die Brückenwiderlager abgebrochen werden. Wie die Bahn erklärte, werde sie dazu im Vorfeld gesondert informieren.

Mit dem Ausbau der S 13 zwischen Troisdorf und Bonn soll die Bundesstadt einen direkten Schienenanschluss an den Flughafen erhalten. Das gesamte Bauprojekt wird rund zwölf Jahre in Anspruch nehmen. Der Ausbau der Bahnstrecke geht mit dem Neubau von einigen Brücken und Unterführungen einher. Entlang der Strecke werden zudem Haltepunkte grundlegend erneuert.