Freudenschüsse in Troisdorf: Polizei stoppt Hochzeitskorso

Freudenschüsse in Troisdorf : Polizei stoppt Hochzeitskorso

Da war die Freude über die Hochzeit wohl zu groß: Bei einem Autokorso haben im Bereich Ursulaplatz/Frankfurter Straße Hochzeitsgäste Freudenschüsse aus Autos abgefeuert, die mit türkischen Fahnen geschmückt waren.

Der Autokorso mit den Gästen von ca. 20 Fahrzeugen bewegte sich gegen 16 Uhr in Richtung Siegburg. Danach ging es im weiteren Verlauf auf die Autobahn in Richtung Köln. Dort löste sich der Autokorso teilweise auf. Mit insgesamt zehn Streifenwagen aus dem Rhein-Sieg-Kreis und Unterstützung aus Köln konnten mehrere Fahrzeuge angehalten und überprüft werden.

Zwei 20 und 21jährige Troisdorfer (Gäste der Hochzeit) konnten als Tatverdächtige identifiziert werden. Es wurden zwei Schreckschusswaffen (PTB) mit Munition sichergestellt. Die jungen Männer konnten keine Genehmigungen vorlegen und es wurden ein Strafverfahren eingeleitet. Weitere Personen- und Fahrzeugüberprüfungen verliefen negativ, so dass die Hochzeitsgäste ihre Fahrt fortsetzen konnten.