Marihuana und Motorroller beschlagnahmt: Polizei stellt junge Diebesbande in Troisdorf

Marihuana und Motorroller beschlagnahmt : Polizei stellt junge Diebesbande in Troisdorf

Die Polizei hat am Wochenende mehrere junge Männer in Troisdorf verhaftet. Die Bande steht im Verdacht, mehrfach Motorroller gestohlen zu haben. Bei den 17- bis 26-Jährigen wurde zudem geringere Mengen Marihuana gefunden.

Wegen des Verdachts des bandenmäßigen Motorraddiebstahls ermittelt die Polizei seit dem Wochenende gegen sechs Männer. Wie die Behörde mitteilt, hatten Zivilbeamte am späten Freitagnachmittag in der Troisdorfer Innenstadt zwei Männer beobachtet, die nahe dem Elsenplatz aus einer Kellerwohnung kamen. Sie stiegen auf einen Motorroller und fuhren in Richtung Lohmarer Straße davon. Bei der Überprüfung des Kennzeichens stellten die Polizisten fest, dass es wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben war.

Daraufhin hielten die Beamten den Roller, auf dem in der Zwischenzeit nur noch ein 17-Jähriger saß, an der Aggerstraße an. Der junge Trois­dorfer scheiterte mit seinem Versuch, zu Fuß zu flüchten. Er konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen, zudem stellte sich heraus, dass nicht nur das Kennzeichen, sondern auch der Motorroller als gestohlen gemeldet war. Der 17-Jährige räumte ein, einen Joint geraucht zu haben, und ließ sich auf der Wache eine Blutprobe entnehmen. Ihm droht nun ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis unter Drogeneinfluss.

Beamte stellen Drogen und Kennzeichen sicher

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft durchsuchten Polizisten anschließend die Kellerwohnung, aus der der 17-Jährige gekommen war. Sie trafen in den nach Marihuana riechenden Räumen auf drei Troisdorfer zwischen 17 und 26 Jahren. Einen 17-Jährigen nahmen die Beamten fest, da er per Haftbefehl gesucht wurde. Er hat seine Jugendarreststrafe nicht angetreten und wurde nun der Justiz überstellt. Neben einer geringen Menge Marihuana stellten die Polizisten in der Wohnung zwei Versicherungskennzeichen, die als gestohlen gemeldet waren, sicher. Den 21 Jahre alten Wohnungsinhaber, der wegen Eigentumsdelikten polizeilich bekannt ist, trafen sie nicht an.

Im Zuge weiterer Ermittlungen durchsuchten Polizisten zwei Garagen am Elsenplatz und einen Kellerraum an der Ringstraße. In den Garagen fanden sie zerlegte Motorroller mit Schrottwert. Die Überprüfung der Rahmennummern lieferte kein Ergebnis. In dem Keller, der einem 22-Jährigen gehört, entdeckten sie Motorrollerersatz- und anbauteile. Da deren Herkunft unklar ist, vermutet die Polizei, dass es sich um Diebesgut handelt. Die Beamten verschlossen und versiegelten den Kellerraum. Vor der Haustür stellten sie einen grauen Kymco Motorroller sicher, der wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben war. Die Ermittlungen dauern an.