Sieben Verletzte in Troisdorf: In wenigen Minuten kracht es gleich zweimal auf L332

Sieben Verletzte in Troisdorf : In wenigen Minuten kracht es gleich zweimal auf L332

Gleich zwei Mal ist es am späten Samstagabend auf der L332 in Troisdorf zu Unfällen gekommen. Nachdem zunächst zwei Fahrzeuge an der Kreuzung Zum Kalkofen kollidiert waren, stießen wenig später nur 300 Meter entfernt zwei weitere Autos gegeneinander.

Um insgesamt sieben Verletzte mussten sich Rettungskräfte am späten Samstagabend auf der Rheinstraße (L332) in Troisdorf kümmern, die bei zwei Unfällen nur wenigen Minuten nacheinander zu Schaden gekommen waren.

Zunächst war gegen 23.10 Uhr eine 43-jährige Troisdorferin mit ihrem Ford und zwei weiteren 15- und 17-jährigen Teenagern von Sieglar in Richtung Mondorf an der Kreuzung Zum Kalkofen mit einem Golf kollidiert. Die Fahrerin hatte beim Linksabbiegen den VW eines 23 Jahre alten Troisdorfers, der mit zwei weiteren Männern im Alter von 17 und 20 Jahren in entgegengesetzter Richtung fuhr, übersehen.

Beide Fahrzeuge kollidierten, wobei bei dem Golf das rechte Vorderrad abgerissen wurde und das Fahrzeug erst nach knapp 170 Metern beschädigt zum Stillstand kam. Der Ford schleuderte über die Straße und kam auf einer Verkehrsinsel zum Stehen. Die drei Insassen des Ford und des Golf wurden bei dem Zusammenstoß leichtverletzt.

Drei Rettungswagen und ein Notarzt waren vor Ort im Einsatz und kümmerten sich um die Verletzten. Einsatzkräfte der Feuerwehr Troisdorf leuchteten derweil die Einsatzstelle aus, klemmten Batterien der Unfallfahrzeuge ab und streuten ausgelaufenen Betriebsstoffe ab.

Während des ersten Unfalls kam es dann nur etwa 300 Meter weiter im Bereich einer langgezogenen Kurve zu einem weiteren Verkehrsunfall: Ein 35-jähriger Niederkasseler war zusammen mit seiner 36-jährigen Frau und ihren zwei- und fünfjährigen Kindern mit einem roten Ford von Sieglar in Richtung Mondorf unterwegs. Zunächst wurden sie von einem Polizeiwagen überholt und von der Polizei gebeten, wegen des ersten Unfalls zu wenden. Vor ihnen wendeten bereits weitere Fahrzeuge. Gerade, auch als auch der 35-Jährige sein Fahrzeug wenden wollte, fuhr ein 20-Jähriger mit einem VW Polo auf den Ford auf.

Der im Kindersitz gesicherte 2-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Das Kleinkind wurde mit der Fünfjährigen und der Mutter mit einem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Die zwei Fahrzeuge des ersten und der Polo des zweiten Unfalls waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppunternehmer geborgen werden. Die Polizei nahm bei beiden Unfällen die Ermittlungen auf. Die L332 musste zwischen den Straßen Im Kleinen Feldchen und Zum Kalkofen für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Mehr von GA BONN