1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Polizeieinsatz in Troisdorf: Haftbefehl nach Übergriff im Hallenbad

Polizeieinsatz in Troisdorf : Haftbefehl nach Übergriff im Hallenbad

Ein 28-Jähriger hat im Troisdorfer Hallenbad Aggua eine geistig Behinderte bedrängt. Am Dienstag erließ der Richter einen Haftbefehl gegen den Mann aus Sankt Augustin.

Der Haftrichter am Siegburger Amtsgericht hat am Dienstag Haftbefehl gegen einen 28-Jährigen aus Sankt Augustin erlassen, der am Montagabend im Troisdorfer Aggua eine 27-Jährige vergewaltigt haben soll. Wie die Staatsanwaltschaft Bonn und die Polizei mitteilten, hatte der Mann die geistig behinderte Frau im Hallenbad nahe der Wasserrutsche sexuell bedrängt und versucht, sie zu sexuellen Handlungen zu zwingen. Schwimmbadmitarbeiter bemerkten den Übergriff, griffen ein und hielten den Täter fest.

Diesem gelang es jedoch, über das Außengelände des Schwimmbades in ein angrenzendes Waldstück zu flüchten. Die Polizei fahndete unter Einsatz eines Hubschraubers nach dem Mann. Gegen 22 Uhr nahmen Zivilbeamte ihn schließlich an seiner Wohnung in Sankt Augustin fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde er am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt, der wegen der Schwere der Tat und Fluchtgefahr einen Haftbefehl erließ. Die Ermittlungen dauern noch an. (ga)