Container und Gasflaschen brannten: Feuer auf Außengelände von Kunststofffirma in Troisdorf

Container und Gasflaschen brannten : Feuer auf Außengelände von Kunststofffirma in Troisdorf

Aus bisher noch ungeklärter Ursache ist es am Samstagmorgen zu einem Feuer auf dem Außengelände der Firma Granulat 2000 in Troisdorf-Spich gekommen. Dort standen unter anderem ein Container und mehrere Gasflaschen in Brand.

Schon während der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine große schwarze Rauchsäule über dem Gewerbegebiet sehen. Zeugen hatten die Feuerwehr gegen 9 Uhr alarmiert, nachdem sie den Brand bemerkt hatten.

Bei Eintreffen der Feuerwehrkräfte brannten auf dem Gelände ein Container und etwa 50 Quadratmeter gestapelte Euro-Paletten im Vollbrand. Daneben stand zudem noch eine Gitterbox mit rund 30 Propangasflaschen in Flammen.

Die Außenfassaden der angrenzenden Firmenobjekte hatten im Dachbereich schon angefangen zu kokeln. Nach Lageerkundung wurde eine weitere Alarmstufenerhöhung ausgelöst.

Um die Gasflaschen zu löschen und zu kühlen rückten die Feuerwehrkräfte sofort massiv mit vier C-Rohren vor. Weitere Kräften kümmerten sich parallel über eine Drehleiter um die brennenden Dachfassaden.

Nach einer Kontrolle konnten zumindest bezüglich der Gasflaschen Entwarnung gegeben werden: Diese wurden als unbedenklich eingestuft.

Durch den massiven und schnellen Einsatz konnte zudem ein Übergreifen des Feuers auf die beiden Firmengebäude verhindert werden. Um kurz nach 11 Uhr konnte die Feuerwehr schließlich wieder abrücken.

Die Firma Granulat 2000 produziert unter anderem Hart- und Weich-PVC-Verbundwerkstoffe und wurde 1989 von ehemaligen Mitarbeitern der Dynamit Nobel AG gegründet.