Polizei sucht Betrüger: Fahndung nach Obstverkäufern in Troisdorf

Polizei sucht Betrüger : Fahndung nach Obstverkäufern in Troisdorf

Bereits im Mai ist eine Seniorin den Betrügern zum Opfer gefallen: Diese verlangten von ihr einen viel zu hohen Preis für das Obst, das sie bei ihnen kaufen wollte. Jetzt ermittelt die Polizei gegen die Händler.

Die Polizei fahndet nach Betrügern, die am Donnerstag, 18. Mai, gegen 13 Uhr in Troisdorf-Oberlar aus einem blauen Lieferwagen heraus offenbar überteuert Obst und Gemüse verkauften. Dabei handelt es sich um einen Mann und eine Frau.

Eine 89-jährige Bewohnerin der Beuthener Straße wollte an dem Fahrzeug eine Kiste Äpfel und eine Kiste Kartoffeln kaufen, wofür die Verkäufer 600 Euro verlangten. Die Seniorin akzeptierte den Preis und zahlte zunächst 300 Euro, weil sie nicht mehr Geld zur Verfügung hatte. Die Händler drängten die Frau, die fehlenden 300 Euro bei der Bank abzuheben. Sie fuhren die Troisdorferin sogar dorthin, kassierten anschließend das Geld und brachten die 89-Jährige nach Hause.

Die Kripo ermittelt gegen die Händler wegen eines Betrugsdeliktes, nachdem das Opfer wenige Tage später Anzeige erstattet hatte. Die Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos des männlichen Verdächtigen aus der Überwachungsanlage der Bank zur Öffentlichkeitsfahndung. Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann Angaben zur Identität oder zum Aufenthaltsort machen?

Hinweise nimmt die Polizei unter 0 22 41/5 41 32 21 entgegen.