Internistischer Notfall: Drei Verletzte bei Unfall auf A59 bei Spich

Internistischer Notfall : Drei Verletzte bei Unfall auf A59 bei Spich

Bei einem Verkehrsunfall auf der A59 bei Troisdorf-Spich sind am späten Mittwochabend drei Personen verletzt worden. Die Unfallverursacherin nannte Schwindel als Grund.

Am Mittwochabend gegen 23.15 Uhr hat es auf der Autobahn 59 in Richtung Köln einen Unfall in Höhe der Ausfahrt Spich gegeben, bei dem drei Beteiligte verletzt wurden.

Wie der Einsatzleiter der Polizei, Oliver Wolff, dem GA vor Ort mitteilte, hatte eine 38-jährige Jeep-Fahrerin aus dem Raum Koblenz während des Überholvorgangs nach rechts gelenkt und war mit dem VW eines 33-jährigen Bonners zusammengestoßen. Beide Autos kamen nach rechts von der Fahrspur ab und landeten im dortigen Böschungsbereich. Der Jeep drehte sich dabei in der Leitplanke noch und wurde deshalb beidseitig beschädigt. Ursache des Unfalls war wohl ein internistischer Notfall: Die mutmaßliche Unfallverursacherin gab an, ihr sei schwindlig geworden.

Der Fahrer des VW und sein Beifahrer wurden leicht verletzt, über die Verletzungen der 38-Jährigen konnten noch keine genauen Angaben gemacht werden. Die Troisdorfer Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und versorgte die Patienten, bis alle Rettungswagen vor Ort waren. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Auffahrt konnte in der Zeit weiterhin genutzt werden.

Mehr von GA BONN