Stadthalle in Troisdorf: Abitur-Feier endet mit Einsatz der Polizei

Stadthalle in Troisdorf : Abitur-Feier endet mit Einsatz der Polizei

Unrühmliches Ende einer Abitur-Feier an der Troisdorfer Stadthalle: Zwei Gruppen gerieten in Streit, für einen 18-Jährigen endete die Feier im Polizeigewahrsam. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Eine Abitur-Feier in der Stadthalle Troisdorf endete am frühen Sonntagmorgen mit einem Polizeieinsatz. Wie eine Aufsichtsperson der Feier dem General-Anzeiger mitteilte, sei die Feier am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr zunächst friedlich beendet worden. Die letzten Schüler hätten die Räumlichkeiten um 3.30 Uhr verlassen.

Wie die Polizeibeamten mitteilen, kam es gegen 4.20 Uhr zu Streitigkeiten zwischen zwei Gruppen, welche aber laut der Aufsichtsperson nicht zu den Abiturienten gehörten. Besonders ein 18-jähriger Bonner fiel auf: Auch in Anwesenheit der Polizei provozierte er andere Personen und forderte sie zu einer Schlägerei auf.

Da sich der junge Mann zudem den Anweisungen der Polizei widersetzte, nahmen die Beamten ihn in Gewahrsam. Ein Alkoholtest ergab bei dem aggressiv auftretenden Mann einen Wert von 1,52 Promille. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Polizisten zudem Marihuana und stellten dieses sicher. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.